Conor McGregor wurde während des Kampfes verletzt und muss operiert werden.

0

Conor McGregor wurde während des Kampfes verletzt und muss operiert werden.

UFC-Kämpfer Conor McGregor (32) hat sich eine schwere Verletzung zugezogen! Der irische Mixed Martial Artist hat keine Angst, sich im Ring die Hände schmutzig zu machen. Und nicht nur dort beweist der Sportler immer wieder, dass mit ihm nicht zu spaßen ist. Doch in seiner dritten Begegnung gegen den Kampfsportler Dustin Pourier musste er eine Klatsche einstecken: Der Grund: Er hat sich den Knöchel gebrochen!

Die Katastrophe, die den Mega-Fight zwischen Dustin und Forced beendete, passierte am Ende der ersten Runde. Der 32-Jährige knickte so dramatisch ein, dass er sich ohne die Hilfe seines Gegners den linken Knöchel brach. Der Ire stieß einen lauten Schmerzensschrei aus, bevor er auf die Trage und anschließend aus der Arena in eine Klinik zur Operation gebracht wurde, so der Film.

Doch von dieser schrecklichen Verletzung ließ er sich nicht ablenken. Kurz nach seinem Unfall sagte der UFC-Star: “Es ist noch nicht vorbei”, und schlug Dustin dann in die Seite, wobei er behauptete, dass seine Frau ihm persönlich schreibt. Während der Pressekonferenz erklärte der UFC-Präsident (51), dass der Kampf wieder aufgenommen werden würde, sobald er wieder gesund sei.

Share.

Leave A Reply