Christoph Dannenberg hat die Erzählung zum Tod der BTN-Serie mitgestaltet.

0

Christoph Dannenberg hat die Erzählung zum Tod der BTN-Serie mitgestaltet.

Christoph Dannenbergs Abschied von Berlin – Tag & Nacht war für ihn bittersüß. Vergangene Woche starb der Laiendarsteller der Scripted-Reality-Serie den Serientod. Bei einem Polizeieinsatz wurde seine Figur Eric getötet. Christoph hat erklärt, dass er untröstlich über seinen Abschied von BTN ist. Aber, wie er in einem Interview mit This Website erklärte, war das genau das Ende, das er sich für seinen Charakter gewünscht hat.

Tatsächlich, so behauptete er, hatte die BTN-Chefautorin nach seiner Meinung zum Ausstieg seiner Serienfigur gefragt, weil sie wusste, dass er jahrelang hinter der Kamera gearbeitet und auch Storylines geschrieben hatte. Der Schauspieler fügte hinzu: “Ich habe dann darüber nachgedacht, dass Eric sein Leben während einer Intervention bei häuslicher Gewalt verloren hat.” Leider, so sagte er, kämen ähnliche Vorfälle im echten Leben häufig vor, weshalb er es für wichtig hielt, die Reichweite der Serie zu nutzen, um das Bewusstsein zu schärfen: “Niemand sollte schlecht behandelt werden, und in solchen Fällen ist es entscheidend, sich fachkundige Hilfe zu suchen.”

Ich war fast ein Jahr lang Mitglied des BTN-Casts. “Also für mich könnte es im Moment absolut nicht besser laufen”, sagte er kurz nach seinem Debüt. Schließlich sei es eine sehr beliebte Serie mit Millionen von Zuschauern. Und genau die sind es, die wie Eric von seinem Ableben tief betroffen waren. Viele Fans wünschen sich im Internet ein Comeback. Doch das ist höchstwahrscheinlich nicht zu erwarten.

Share.

Leave A Reply