Christian Eriksen hatte keine Herzprobleme, laut seinem Kardiologen.

0

Christian Eriksen hatte keine Herzprobleme, laut seinem Kardiologen.

Es sind neue Informationen über Christian Eriksen aufgetaucht. Am vergangenen Samstag traten Dänemark und Finnland bei der Europameisterschaft gegeneinander an. Das Spiel wurde jedoch wegen eines tragischen Zwischenfalls abrupt unterbrochen: Ein Spieler kippte mitten auf dem Feld um und musste vor Ort von einem Ärzteteam reanimiert werden. Inzwischen ist der Profi-Kicker im Krankenhaus aufgewacht und in stabilem Zustand. Ein Kardiologe hat sich inzwischen zum Thema Kollaps geäußert.

Eriksen leide höchstwahrscheinlich nicht an Herzproblemen, so der Top-Kardiologe Dr. Scott Murray in einem Interview mit DailyMail. Laut Murray läuft der Däne normalerweise für Inter Mailand in Italien auf, das sich darauf spezialisiert hat, Herzinfarkte bei Fußballern vorsorglich zu verhindern. “Weil er von einem italienischen Verein kommt, muss er alle notwendigen Untersuchungen gehabt haben, bevor er bei der Europameisterschaft auf dem Platz stand. Die Italiener sind die Besten, wenn es darum geht, Leistungssportler auf Herzkrankheiten zu untersuchen.”

Auch wenn Italien die besten Voruntersuchungen der Welt habe, zeige ein Vorfall wie der von Eriksen, dass immer noch etwas schief gehen könne, sagte er. Was seine sportliche Karriere angeht, steht der 29-Jährige nach Aussage des Arztes vor einer ungewissen Zukunft. Murray ist der festen Überzeugung, dass Eriksens Karriere vorbei ist, zumindest bei Inter Mailand. “In Italien gibt es eine Regel, die es Menschen verbietet, am Profisport teilzunehmen, wenn sie nachweislich schwere Herzprobleme haben”, erklärte der Arzt.

Share.

Leave A Reply