Chrissy Teigen ist untröstlich über den Tod ihrer Bulldogge Pippa.

0

Chrissy Teigen ist untröstlich über den Tod ihrer Bulldogge Pippa.

Chrissy Teigen (35) macht gerade eine schwere Zeit durch. Wegen ihres Mobbing-Problems wurde das Model in den letzten Wochen in der Presse zerrissen. All die Anfeindungen haben die “”-Moderatorin sehr mitgenommen, wie sie kürzlich verriet: Die Frau von John Legend (42) leidet unter schweren Depressionen. Doch damit nicht genug: Jetzt muss sie auch noch den Verlust ihrer Lieblings-Bulldogge Pippa verkraften.

“Unsere kostbare kleine Pippa ist leider in meinen Armen gestorben”, teilte sie ihren Instagram-Followern mit. “Ich erinnere mich daran, wie ich sie in Gainesville abholte und unsere Fahrt nach Hause festhielt”, sagt die 35-Jährige über den Tag, an dem sie ihr liebenswertes tierisches Haustier zum zehnten Mal nach Hause brachte. Sie war ein aufgewecktes kleines Ding, das ihre Perlenkette anbetete und sich nicht von einem neuen Hund, den wir mitbrachten, einschüchtern ließ.”

Pippa wurde von ihrer gesamten Familie vergöttert, so die zweifache Mutter. Zu wissen, dass ihr Hund nun ihrer vor ein paar Jahren verstorbenen Bulldogge Puddy die Hölle im Himmel bereiten wird, zaubert ihr ein Lächeln ins Gesicht. “Danke, dass du uns dein ganzes Leben geschenkt hast”, schreibt sie am Ende ihrer Nachricht.

Share.

Leave A Reply