Britney Spears’ Anwältin will von ihrer Rolle als Managerin zurücktreten.

0

Britney Spears’ Anwältin will von ihrer Rolle als Managerin zurücktreten.

Auch Britney Spears’ Anwalt ist zurückgetreten! Kurz nachdem Rudolph von seinem Posten zurückgetreten war, gab die “Toxic”-Sängerin vor Gericht ein leidenschaftliches Statement ab, in dem sie ihren Vormund Jamie Spears (69) und ihr Management heftig anklagte. Das zweite Mitglied der Entourage der Sängerin ist Britneys Anwalt, der nun zurückgetreten ist!

Laut “TMZ” hat der Anwalt der 39-Jährigen, Sam Ingham, einen Antrag auf Rücktritt gestellt, nur einen Tag nachdem sich der Manager der Schönheit verabschiedet hat. Obwohl Ingham Britney seit 2008 vertritt, erklärte sie kürzlich während der Anhörungen, dass sie sich von ihm nicht angemessen informiert gefühlt habe.

Infolgedessen war ihr nicht bewusst, dass sie einen Antrag auf Entzug der Vormundschaft durch den Vater stellen kann: “Ich entschuldige mich für meine Unwissenheit, aber ich wusste es ehrlich gesagt nicht.” Laut “US Weekly” hatte ihr Anwalt sie auch davor gewarnt, die Öffentlichkeit über das Geschehene zu informieren.

Share.

Leave A Reply