Blut im Ohr: Samira von “Love Island” geht es langsam besser.

0

Blut im Ohr: Samira von “Love Island” geht es langsam besser.

Samira gibt ein Update zu ihrem Gesundheitszustand! Am Samstag enthüllte die ehemalige “Love Island”-Teilnehmerin eine besorgniserregende Nachricht: Sie hat wahrscheinlich Blut oder Wasser im Ohr und leidet unter unerträglichen Schmerzen. Außerdem ist sie auf einem ihrer Ohren taub. Wenn die Flüssigkeit nicht von alleine weggeht, muss sie operiert werden. Jetzt hat sie mit ihren Bewunderern kommuniziert und konnte sie ein wenig beruhigen.

“Ich fange an, mich wieder besser zu fühlen. In ihrer Instagram-Story erzählte die Mutter eines kleinen Sohnes, dass sie ein Antibiotikum einnimmt. Sie habe keine Schmerzen mehr, was ein Segen sei. “Das Einzige, was ich noch habe, ist, dass ich in meinen Ohren nichts hören kann.” Der Star der Kuppelshow hofft nun, dass die Medikamente wirken, denn sie will nicht operiert werden.

Yasin, ihr Lebensgefährte, wird ihr sicherlich dabei helfen, so schnell wie möglich wieder gesund zu werden. Er ist noch in der Türkei im Urlaub, von dem die lockige Schönheit erst vor wenigen Tagen zurückgekehrt war. Außerdem möchte der “Das Sommerhaus der Stars”-Kandidat so schnell wie möglich seine Familie in Deutschland sehen.

Share.

Leave A Reply