Autor von “Twilight”: Meinungen wurden bei den Dreharbeiten vernachlässigt

0

Autor von “Twilight”: Meinungen wurden bei den Dreharbeiten vernachlässigt

Hatte Stephenie Meyer (47), die Autorin von “Twilight”, kein Mitspracherecht bei den Dreharbeiten zu ihrem eigenen Buch? Die “Twilight”-Saga, die vor über 15 Jahren begann, löste einen weltweiten Hype aus: Fans auf der ganzen Welt verschlangen die Bücher über die sterbliche Bella Swan, die sich allen Widrigkeiten zum Trotz in den Vampir Edward Cullen verliebt. Infolgedessen wurden alle Bestseller-Bücher verfilmt – aber Stephenies Ratschläge wurden während der Dreharbeiten zweifellos ignoriert!

Laut Just Jared äußerte die Autorin 2007 vor der Verfilmung 2008 ihren Frust in ihrem Blog – obwohl sie die Autorin der Romane ist, durfte sie damals wohl nicht viel mitreden. “Niemanden interessiert es, was ich über den Film denke. Ich habe keine Kontrolle darüber, was mit dem Film passiert. Niemand fragt mich jemals, wen ich als Schauspieler haben möchte”, schrieb die heute 47-Jährige.

Tatsächlich hatte sie sich Henry Cavill (38) und Kristen Stewart (31) als Edward und Bella vorgestellt, nicht Robert Pattinson (35) und Kristen Stewart (31). Cavill ist der einzige Schauspieler, den ich je gesehen habe, der Edward Cullen nahe kommt, schrieb sie damals in ihrem Blog.

Share.

Leave A Reply