Aus diesem Grund feiert Emmy Russ an Silvester das Weihnachtsfest

0

An Silvester feiert Emmy Russ (21) das Weihnachtsfest. Aber warum? In einem Instagram-Post hat sie das jetzt ihren Abonnenten erklärt und war am Ende geschockt. Darum feiert Emmy Russ an Silvester Weihnachten

An Silvester feiert Emmy Russ (21) Weihnachten. Warum? In einem Instagram-Post hat sie das jetzt ihren Abonnenten erklärt und war am Ende selbst schockiert.

Von Von
Von Oliver Wunder

Hamburg – Emmy Russ (21) ist völlig uneinsichtig. Die ehemalige “Promi Big Brother”-Kandidatin feiert an Silvester Weihnachten und weiß noch nicht, warum.

Die Hamburgerin lässt ihre Fans auf ihrem Instagram-Account daran teilhaben. Unter dem Motto “Morgen ist auch bei mir Weihnachten” hat sie bereits darüber gesprochen und Anfragen erhalten. Hintergrund: Die 21-Jährige hat einen Vater aus Deutschland und eine Mutter aus Russland. Und in Russland wird Weihnachten erst Anfang Januar gefeiert, aber dazu später mehr. Die Anfragen haben Emmy ins Grübeln gebracht. Sie habe in der Familie herum erzählt, sagt sie. “Niemand wusste es einfach. Ich dachte bis gestern, es sei russische Tradition. Aber es ist einfach so eine Tradition in unserer Familie.” Niemand habe gewusst, “warum wir unser ganzes Leben lang am 31. Dezember Weihnachten feiern”. Hat das Bikini-Model also jahrelang am vermeintlich falschen Tag Geschenke ausgepackt? Emmy räumt es ganz pragmatisch ein. Da es schon immer so war, kann es jetzt auch so bleiben. Amüsant findet sie es aber, weil ihre Familie am 24. und 25. Dezember eigentlich gar nichts unternimmt. Es ist wie ein ganz normaler Tag.

Deshalb gibt es in Russland auch am 31. Dezember Geschenke.

Später versucht sie selbst, das zu ändern. “Irgendwann, wenn ich eine Familie habe, möchte ich schon am 24. feiern, so wie alle anderen auch. Irgendwann muss ich mich also sowieso umstellen. ” Wie gut, dass Emmy Russ rund 155.000 Instagram-Follower hat. Sie machen ihren Fehler deutlich, wie sie auch in ihrer Story zeigt. Ein paar Abonnenten berichten in den Antworten auf die Story, dass sie selbst russische Wurzeln haben und ebenfalls am 31. feiern oder es an diesem Tag Geschenke gibt. In Russland wird ein eigener Kalender verwendet. Die russisch-orthodoxe Kirche verwendet den Julianischen Kalender anstelle des in Europa verwendeten Gregorianischen Kalenders. Das bedeutet, dass am 7. Januar des deutschen Kalenders in Russland noch der 25. Dezember und damit der erste Weihnachtstag ist. Heiligabend ist daher der 6. Januar. Außerdem waren während der Zeit der Sowjetunion alle religiösen Feste verboten. Indem man die Bescherung einfach auf den Silvesterabend vorverlegte, umging man dies. Die Tradition hat sich über Jahrzehnte entwickelt und erst seit Anfang der 90er Jahre dürfen religiöse Feste wieder begangen werden. In Anbetracht des Missverständnisses ist es völlig verständlich, dass Emmy das nicht wirklich kennt. Aber jetzt, am 31. Dezember, wird sie sich freuen, weil sie weiß, dass es Millionen anderen genauso geht. Fröhliche Weihnachten, Emmy!

Share.

Leave A Reply