Auf Hawaii: So sollte der Film “Natürlich Blond” eigentlich enden.

0

Auf Hawaii: So sollte der Film “Natürlich Blond” eigentlich enden.

Ein anderes Ende hätte “Natürlich Blond” ein ganz anderes Gefühl gegeben. Reese Witherspoon (45) hatte vor genau 20 Jahren ihren internationalen Durchbruch als Schauspielerin, als sie in der romantischen Komödie mitspielte. Der Film, der schließlich als feministischer Klassiker gefeiert wurde, basiert auf dem gleichnamigen Roman der Autorin (50). Allerdings nimmt der Roman ein drastisch anderes Ende des Kassenschlagers vorweg.

In dem 97-minütigen Film spielte die heute 45-Jährige Elle, eine Frau, die sich an der Harvard University wiederfindet, nachdem ihr Freund Warner Huntington III sie verlassen hat. (Um ihn zurückzugewinnen, bewirbt sich die 43-Jährige an der Harvard University, um Jura zu studieren. Durch ihr vorheriges Modestudium ist sie jedoch für diesen Studiengang nicht geeignet. Außerdem muss Elle erfahren, dass sich ihr Ex-Freund inzwischen mit einer anderen, Vivian, verlobt hat (Selma Blair, 49). Nach einem Mordfall, den die Pink-Liebhaberin dank ihrer Design-Fähigkeiten lösen kann, entscheidet sich Elle schließlich für ihr Studium und gegen ihren Ex-Freund, der sie nun zurückhaben will. Das Video endet mit einer rührenden Schlussrede der Blondine, in der sie für mehr Selbstakzeptanz plädiert.

Einige Cast- und Crew-Mitglieder haben nun in einem Interview mit der New York Times verraten, dass die Schlussszene in früheren Versionen drastisch anders ausgesehen hätte. Die Schauspielerin (45), die in dem Film eine von Elle Browns Freundinnen spielte, behauptete: “Im ersten Schluss lagen Elle und Vivian auf Hawaii in Strandliegen, tranken Margaritas und hielten Händchen.” Die Schauspielerin aus “White Chicks” erklärte: “Die Andeutung sollte sein, dass sie entweder beste Freundinnen geworden waren oder dass sie zusammenkamen [eine Beziehung].”

Andere Möglichkeiten waren zum Beispiel ein Musikstück, das auf den Stufen des Gerichtssaals aufgeführt wurde. Außerdem sollte es an einer Stelle einen Kuss zwischen Elle und ihrem Schwarm Luke (Wilson Emmet) geben. Vivian und Elle diskutierten auch darüber, am Ende des Semesters eine Selbstverteidigungsgruppe auf dem Campus zu gründen. Vor allem der letzte Punkt zollte dem Ende des Buches Respekt.

Share.

Leave A Reply