Auf den letzten Metern ist die Transaktion “Höhle der Löwen” gescheitert.

0

Auf den letzten Metern ist die Transaktion “Höhle der Löwen” gescheitert.

Was geschah bei “Die Höhle der Löwen” hinter den Kulissen? Anja Niehoff und Hans Knöchel präsentierten in der letzten Ausgabe der bekannten TV-Sendung ihr Start-up Lambus. Die Gründer hoffen, dass ihre App die Reiseplanung für die Kunden einfacher macht. Carsten Maschmeyer (62) stimmte schließlich zu, zu investieren, obwohl er aufgrund seines derzeitigen Gesundheitszustandes und seiner Reiseeinschränkungen zuvor Vorbehalte hatte. Der Lambus-Deal scheiterte jedoch an den Dreharbeiten von “Die Höhle der Löwen”!

Lambus-Gründer Hans Knöchel sagte gegenüber Gründerszene: “Der Deal wurde danach im Detail weiterverhandelt, es lag sogar schon ein Term Sheet vor.” Die Verhandlungen seien im Sommer 2020 ins Stocken geraten, der Deal schließlich gescheitert. Ziel sei es gewesen, so der Unternehmer, einen Großteil der Finanzierung in die Skalierung der Plattform zu stecken. Aufgrund der Gesundheitskrise sei diese Strategie jedoch nicht umsetzbar gewesen.

In der Zwischenzeit äußerte er sich zu der gescheiterten Transaktion und behauptete, dass die aktuelle Situation einen langfristigen Einfluss auf die Reisebranche habe. “Die Bedingungen, unter denen der Vertrag im Frühjahr 2020 geschlossen wurde – als noch die Hoffnung bestand, dass die Epidemie bald vorbei sein würde – sind damit tragischerweise nicht mehr gegeben”, erklärte er. Trotzdem bleibe er mit den Gründern in Kontakt, sagte er.

Share.

Leave A Reply