Anlässlich des Geburtstages von Prinz Philip hat sich die Queen einen neuen Hund zugelegt.

0

Anlässlich des Geburtstages von Prinz Philip hat sich die Queen einen neuen Hund zugelegt.

Im Buckingham Palace wird noch mehr gebellt! Queen Elizabeth II. (95) hat seit Jahrzehnten eine besondere Beziehung zu ihren vierbeinigen Begleitern. Als sie 18 Jahre alt war, begann sie mit der Zucht von Corgis, die sie aber 2015 einstellte. Nichtsdestotrotz genießt sie auch mit 95 Jahren die Gesellschaft einiger bissiger Gefährten. Als ihr Haustier Fergus vor ein paar Monaten an einem Herzleiden starb, wünschte sich die Queen einen neuen Hund – und der ist bereits da!

Der Welpe wurde der Königin zu ihrem 95. Geburtstag geschenkt, den sie dieses Jahr auch mit der Trooping the Colour-Prozession beging, wie The Sun berichtet. Am vergangenen Donnerstag überreichten Prinz Andrew (61) und seine Töchter Beatrice (32) und Eugenie (31) ihr einen sechs Wochen alten Rüden, dessen Name nicht bekannt ist. An diesem Tag wäre ihr verstorbener Ehemann Prinz Philip (99) 100 Jahre alt geworden.

Die Welpen von Fergus und Muick hatte ihr auch ihr Sohn Andrew geschenkt. Die Anwesenheit der beiden Fellnasen vom Krankenhausaufenthalt ihres Mannes sollte die Königin ablenken. Der Regentin blieben nach dem plötzlichen frühen Tod von Fergus nur ihre ältere Hundedame Candy und der kleine Muick.

Share.

Leave A Reply