Amanda vermisst Nick Cordero (41), dessen Sohn in die Kita gegangen ist.

0

Amanda vermisst Nick Cordero (41), dessen Sohn in die Kita gegangen ist.

Amanda Kloots vermisst ihren Ehepartner an Tagen wie diesen am meisten. Die amerikanische TV-Persönlichkeit musste vor über einem Jahr einen schweren Rückschlag verkraften. Nick Cordero (41), ihr Lebensgefährte, starb an den Folgen seiner Corona-Erkrankung. Seitdem ist die Blondine allein für die Erziehung des gemeinsamen Sohnes Elvis verantwortlich. Das Vakuum, das der Schauspieler und Sänger hinterließ, ist vor allem an den Tagen des Zweijährigen sichtbar: Erst vor wenigen Tagen kam Elvis ins Kinderzimmer und hoffte, beobachtet werden zu können.

Diesen Meilenstein teilte die 39-Jährige mit ihren Instagram-Followern und zeigte sich dabei, wie sie das Abendessen für den Kleinen vorbereitete und anschließend Elvis an seinem besonderen Tag präsentierte. Dabei wurde die Schönheit allerdings wehmütig: “Mir ging es großartig und dann wurde ich auf einmal sehr emotional. Ein Teil der Traurigkeit, mit der man umgehen muss, ist, dass man nicht merkt, dass man trauert, bis es zu spät ist”, erklärte die Witwe. An diesem Tag hätte ihr Mann an ihrer Seite sein sollen. “Nick hätte hier sein sollen. Das ist etwas, was wir alle zusammen tun sollten. Heben Sie den Kopf. “Du hast ein tapferes Gesicht”, schloss ich.

Der Fitness-Guru hatte bereits einige Wochen zuvor seinen ersten Vatertag ohne seinen Vater verbringen müssen. Am Vatertag, der in den USA am 20. Juni begangen wird, zollte sie ihrem verstorbenen Mann Tribut, indem sie ein Foto von ihm und ihrem gemeinsamen Kind postete. “Nick wollte immer ein Elternteil sein und er verehrte Elvis Presley über alles”, schrieb sie in dem Posting.

Share.

Leave A Reply