Alyson Stoner durchlief nach ihrem Coming-out eine Konversionstherapie!

0

Alyson Stoner durchlief nach ihrem Coming-out eine Konversionstherapie!

gegen ihre Sexualität gewehrt! 2018 hat sich die amerikanische Schauspielerin und Sängerin als pansexuell geoutet, was bedeutet, dass sie sich zu Personen aller Geschlechter hingezogen fühlt. Was in der heutigen Zeit alltäglich erscheinen mag, hat der “Step Up”-Darstellerin jedoch eine Menge Schwierigkeiten bereitet, denn sie hat kürzlich zugegeben, dass sie einige ungewöhnliche Taktiken angewandt hat, um heterosexuell zu sein.

Die “Camp Rock”-Darstellerin öffnete sich damals in einem Interview mit Insider über ihren inneren Kampf mit ihrer Sexualität. Sie verriet, dass, als sie sich anfangs in eine Frau verliebte, ihre starren christlichen Überzeugungen mit ihren Gefühlen kollidierten. Sie erklärte: “Ich hatte das Gefühl, dass alles mit mir nicht stimmt.” Da auch sie aus einer religiösen Familie stammte, entschloss sie sich damals zu einer Konversionsbehandlung. Dabei sollen die Menschen heterosexuell werden, zum Beispiel durch extremen Druck und manchmal auch durch Schädigung ihres Körpers.

Die 27-Jährige betonte in dem Interview, dass Konversionsbehandlungen bei Menschen zu Selbstmordgedanken führen können. Nach eigener Aussage haben die Eingriffe auch ihr weh getan, aber sie ist noch nicht bereit, darüber zu sprechen. Sie hat immer noch Albträume von dieser traumatischen Begegnung.

Share.

Leave A Reply