Altkanzler Schröder muss den Ex-Mann seiner Frau entschädigen.

0

Altkanzler Schröder muss den Ex-Mann seiner Frau entschädigen.

Gerhard Schröder, der ehemalige Bundeskanzler, und seine Frau sind seit 2018 verheiratet. Nachdem der ehemalige Gesetzgeber 2015 nach 18 Jahren Ehe die Trennung von seiner Frau (57) bekannt gab, heiratete das Paar in seiner Heimatstadt Seoul. Im Jahr 2018 wurde die Scheidung vollzogen. Doch drei Jahre nach der Hochzeit mit seiner mittlerweile fünften Frau gibt es offenbar Klärungsbedarf: Der Ex-Mann fordert eine Entschädigung in Höhe von über 22.000 Euro.

Ein Familiengericht in Südkoreas Hauptstadt Seoul fällte am Donnerstag ein Urteil, das den Altkanzler teuer zu stehen kommen wird, wie die Zeitung “Korean Times” unter Berufung auf die Nachrichtenagentur Yonhap berichtet. Schröder wurde vom Kläger, dem Ex-Mann seiner Frau, vorgeworfen, für die Auflösung der Ehe verantwortlich zu sein. Während der ehemalige Politiker und die Dolmetscherin noch verheiratet waren, begannen sie eine Affäre.

Die Klage wurde angeblich von der Ex-Partnerin im Jahr 2018 eingereicht, obwohl die dunkelhaarige Frau die Vorwürfe damals bestritt. Ihre Ehe mit ihm sei bereits gescheitert, Schröder habe damit aber nichts zu tun gehabt.

Share.

Leave A Reply