After dreamtime disaster: Bachelorette Melissa kicked Ioannis.

0

Ioannis war sichtlich enttäuscht über Melissas Entscheidung.

“Ich glaube, Sie haben die Chance zu schnell ergriffen, das ist das Problem.

[.

.

.

] Ich glaube, ich habe dort mehr gesehen als Sie”, bekräftigte er in einem Einzelgespräch mit der Junggesellin.

Dennoch stellte er klar: “Ich bin Ihnen nicht böse, wirklich nicht.

Das kannst du mir glauben.

Ich akzeptiere Ihre Entscheidung auf jeden Fall.

“Die heutige Entscheidung liegt mir sehr am Herzen, aber ich habe festgestellt, dass sich meine Gefühle nur für zwei von euch Männern entwickelt haben”, begann die 25-Jährige ihre Ankündigung.

Die erste Rose ging schließlich an Daniel, die zweite an Leander – das bedeutet, dass die beiden Männer im Finale stehen und Gegner Ioannis gehen muss.

Doch wie rechtfertigt Melissa ihre Wahl? “Es gab Seiten, die ich aus meinen alten Beziehungen kenne.

.

.

die mir unangenehm sind, das will ich nicht mehr”, erklärt die niedliche Brünette.

“Das hat nichts mit Ihnen als Person zu tun – aber ich glaube, auf lange Sicht würden wir uns gegenseitig nichts Gutes tun”, erklärt die süße Brünette.

Dieser Rauswurf war wohl vorhersehbar! In der heutigen Episode nahm Bachelorette Melissa (25) ihre verbliebenen drei Kandidaten Leander Sacher (23), Daniel Häusle (25) und Ioannis Amanatidis (30) zu einem Traumtermin mit.

Letzteres war jedoch alles andere als romantisch und viel unangenehmer: Der Rosenverteiler und der heiße Typ mit griechischen Wurzeln trafen mehrmals aufeinander – am Ende brach die Junggesellin sogar vorzeitig ab.

Es überrascht nicht, dass Melissas Entscheidung in der Nacht der Rosen getroffen wurde: Ioannis muss seine Koffer packen!

Share.

Leave A Reply