Aaron Hundhausen glaubt, er sei der “Regelkönig” auf der Alm.

0

Aaron Hundhausen glaubt, er sei der “Regelkönig” auf der Alm.

Bei “Die Alm” hat Aaron Hundhausen die Hosen an – zumindest wenn es nach ihm geht! Seit vergangenem Donnerstag ist der smarte E-Scooter-Liebhaber bei der Reality-Show dabei, zusammen mit neun weiteren Prominenten und einem Stall voller Kühe, Hühner und anderer Tiere. Die 10 Kandidaten müssen sich so gut es geht um Haus und Hof kümmern, der beste Star-Almhi kann am Ende bis zu 50.000 Euro gewinnen. Dafür müssen sie eine Reihe von strengen Richtlinien befolgen. gesteht dieser Website, dass er die Alm-Regeln genau beachtet hat!

“Ich war für das Regelwerk zuständig. Wir hatten vielleicht 40 bis 50 Regeln – ok, vielleicht ist das übertrieben – aber jeder Regelverstoß hat uns einen Prozentsatz unserer Siegprämie gekostet”, sagt er. Deshalb war der Ex-Are You The One? für ihn so wichtig. Kandidat muss ständig zur Verfügung stehen, um anderen zu helfen und sie zu beraten. Wenn es aber nicht seine Aufgabe war, durfte er nicht helfen. “Das stand auch in den Regeln. Dadurch fühlte ich mich ein wenig belastet.”

Schon in der ersten Staffel zeigte sich, dass das Regelwerk den Stars und Sternchen der Alm zu schaffen machte, denn sie hatten bereits sieben Mal gegen die Beschränkungen verstoßen. Das Preisgeld wurde daraufhin bereits um 3.500 Euro gekürzt. Wenn das kein Konfliktpotenzial birgt, dann weiß ich nicht, was. Aber, wie schon angedeutet: “Vielleicht gibt es gar keinen Streit.” Die Zusammenarbeit war unglaublich harmonisch. Natürlich gab es trotzdem ein paar Knackpunkte und Streitereien.”

Share.

Leave A Reply