TikTok: Gegen eine Gebühr können Ersteller den Nutzern maßgeschneiderte Filme zur Verfügung stellen.

0

TikTok: Gegen eine Gebühr können Ersteller den Nutzern maßgeschneiderte Filme zur Verfügung stellen.

In einigen Ländern experimentiert TikTok mit einer neuen Funktion namens “Shoutouts”. Allerdings dürften im Moment nur wenige Videoersteller beispielsweise aus der Türkei und Dubai Zugriff auf die Funktion haben. Diese ermöglicht es den Erstellern, ihren Zuschauern eine Gebühr im Austausch für ein individuelles Video zu berechnen.

TikTok-Nutzer müssen dann im Gegenzug das In-App-Geld investieren. Die Preisgestaltung für einen solchen individualisierten Inhalt legen die Filmersteller selbst fest. Der Ablauf ist folgender: Interessenten investieren ihre Coins, und der Erfinder hat drei Tage Zeit, die Anfrage anzunehmen oder abzulehnen. Nimmt der Auftraggeber das Angebot an, sollte das Video innerhalb einer Woche fertig sein.

Der Rest der Details ist noch in der Schwebe. Es ist unklar, ob TikTok beabsichtigt, die Shoutouts auf andere Märkte auszudehnen, oder welche Erfinder in Frage kommen werden. Höchstwahrscheinlich wird das Feature nicht für alle Videoersteller verfügbar sein, sondern nur für diejenigen mit einem großen Publikum. So können Videomacher ihre Kurzfilme besser monetarisieren, während Follower direkt mit Influencern kommunizieren können.

Cameo ist ein weiteres Unternehmen, das diese Art von Service anbietet: Die Plattform gibt es seit 2016 und ermöglicht es Nutzern, einzigartige Filme bei Prominenten in Auftrag zu geben. Das könnte die Inspirationsquelle von TikTok gewesen sein.

Share.

Leave A Reply