Spotify hat zusätzliche Funktionen zur Barrierefreiheit hinzugefügt.

0

Spotify hat zusätzliche Funktionen zur Barrierefreiheit hinzugefügt.

Spotify veröffentlicht drei neue Auswahlmöglichkeiten in der App für mobile Geräte, die die Barrierefreiheit verbessern sollen, so das Unternehmen. Die neuen Funktionen werden nach und nach sowohl auf Apple iOS als auch auf Android ausgerollt. Eine Transkription für Podcasts ist ebenfalls enthalten.

Die Podcast-Transkripte werden automatisch generiert und sollen “in den kommenden Wochen” verfügbar sein. Allerdings handelt es sich vorerst um eine Beta, die nur für bestimmte Spotify Originals oder exklusive Podcasts gelten wird. Die Nutzer werden die Podcasts auch im Textformat abrufen können. Es wird auch möglich sein, die Transkripte nach bestimmten Passagen zu durchsuchen und dann die Episode ab der gewünschten Textstelle akustisch abzuspielen.

Langfristiges Ziel ist es laut Spotify, für alle Podcasts Transkripte zur Verfügung zu stellen. Dies wird jedoch noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Eine Überarbeitung der Buttons für die Playlist-Bedienung ist bereits im Gange. Die Schaltflächen auf Spotify werden in Bezug auf Größe, Farbe und Aussehen neu gestaltet. Das haben Sie vielleicht schon in der Spotify-App gesehen. Die Umgestaltung soll es Menschen mit Sehbehinderungen erleichtern, sich einen Überblick zu verschaffen. Wenn der Bildschirm jedoch viele Reflexionen aufweist, kann dies die Bedienung erleichtern.

Ebenso erlaubt Spotify nun eine stärkere Vergrößerung des Textes als zuvor. Auf iOS sollten Sie dies unter dem Bereich Barrierefreiheit in den Einstellungen finden können. Spotify rät jedoch, darauf zu achten, da zu viel Text es schwierig machen kann, bestimmte Schaltflächen und Funktionen der App präzise zu steuern.

Share.

Leave A Reply