Purifier by Dyson Cool Formaldehyde wurde auf den Prüfstand gestellt: Er lässt Sie tief durchatmen.

0

Purifier by Dyson Cool Formaldehyde wurde auf den Prüfstand gestellt: Er lässt Sie tief durchatmen.

Der Sommer ist da, und es lockt uns ins Freie: ins Schwimmbad, ins Freibad, zum Grillen und überall sonst, wo wir hingehen können, solange wir uns an die Vorschriften halten. Doch die Epidemie lässt uns nicht los, und wir werden einen Großteil unserer Zeit in Innenräumen verbringen. Aus diesem Grund und wegen der zunehmenden Verschmutzung ist die Luftqualität nicht immer das, was man als gut bezeichnen würde.

Viele Haushalte verfügen mittlerweile über Luftfilter, um eine gesunde Umgebung zu erhalten. Dyson bietet eine Vielzahl von Exemplaren an und hat mit dem Purifier Cool Formaldehyde ein neues Modell herausgebracht, das ich testen durfte. Der Purifier Cool Formaldehyde ist, wie die anderen Modelle im Portfolio, sowohl ein Ventilator als auch ein Luftreiniger. Das Modell ist ausschließlich zum Kühlen gedacht, es gibt aber auch Modelle, die im Notfall für Wärme sorgen können. Generell sollten Sie sich überlegen, ob ein Luftreiniger für Sie geeignet ist oder nicht. Für diese Produktkategorie haben bestimmte Tests entscheidende Ergebnisse erbracht.

Der Luftreiniger selbst sowie zwei katalytische Aktivkohlefilter, zwei HEPA-Filter mit Glasfasern, eine Fernbedienung und etwas Papierkram befinden sich in der großen Schachtel. Wie bei Dyson üblich, lässt sich die Fernbedienung am Kopf des Ventilators positionieren und magnetisch festhalten. Mit einer Höhe von 1,05 m ist das Gerät nicht gerade klein. Ein Tischventilator ist es sicher nicht.

Das Gerät ist schnell aufgebaut. Der Standfuß wird mit zwei Hebeln geöffnet, die Seiten werden weggeklappt. Das Gerät ist einsatzbereit, wenn an jeder Seite zwei Filterkomponenten angebracht sind und der Deckel geschlossen ist. In diesem Szenario bedeutet die Nutzung: Einstecken, Einschaltknopf drücken und die Dyson-Link-App starten, die das Gerät sofort erkennt und durch den Einrichtungsprozess führt. Der gesamte Vorgang, vom Auspacken bis zum Einschalten des Ventilators, dauert etwa fünf Minuten.

Die aktuellen Modi, Messergebnisse und andere Einstellungen werden auf einem kleinen Display an der Basis angezeigt. Ein Beispiel für die Möglichkeiten der App können Sie sich hier ansehen. Nur, dass es dort noch mehr Details und eine Historie zu finden sind.

#gallery-1 margin: auto; ; ; ; ; ; ; ; ; ; .gallery-item #gallery-1 margin-top: 10px; text-align: center; width: 33 percent; float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 33 percent; img #gallery-1 border: 2px… Dieser Artikel wird so schnell wie möglich aktualisiert.

Share.

Leave A Reply