Pro & Contra: Sollte Apple beim Zubehör sparen?

0

Pro

Contra

Artikel aus Mac & i Ausgabe 6/2020, Seite 7.

Für iPhone & Co. Apple hat das Netzteil und die Kopfhörer aus dem Lieferumfang entfernt.

Der Hersteller argumentiert, dass dies der Umwelt dient.

Es ist gut, dass Apple das Zubehör aus dem Lieferumfang des iPhone entfernt hat, auch wenn die größere Gewinnspanne und nicht der Umweltgedanke für die Entscheidung ausschlaggebend hätte sein müssen.

Zugegeben, eine Preissenkung für die iPhones ohne Kopfhörer und Netzteil im Paket hätte der Idee geholfen: Jeder sollte nur das kaufen, was ihm gefällt und was er braucht! (tre)

Wenn auch nur ein Viertel der Kunden von Apple die EarPods nicht verwenden würde, hätte der Hersteller in den letzten vier Jahren 175 Millionen Exemplare für die Tonne produziert.

Denn Apple lieferte nach eigenen Angaben 700 Millionen Lightning-Kopfhörer aus.

Das war eine Verschwendung von Ressourcen und Geld.

Dasselbe gilt für die Netzteile: Nach Angaben des Herstellers sind zwei Milliarden Stück im Umlauf.

Auf die stromsparenden Typen, die Apple den meisten iPhones in den meisten Jahren beigelegt hat, würde ich gerne verzichten.

Stattdessen bevorzuge ich bessere Produkte anderer Hersteller: zu Hause eine Tankstelle für mehrere Geräte, unterwegs einen kleinen, leistungsstarken Stecker, der verschiedene Ladeprotokolle unterstützt.

Wie ein Paar Schuhe muss ein Kopfhörer gut und passgenau sein.

Nicht jeder Interessent wird mit jedem Modell zufrieden sein.

Gerade für die Käufer eines Premium-Smartphones wie dem iPhone 11 Pro dürften die moderaten EarPods in der Verpackung verkümmern: Manche Besitzer kommen mit der Form nicht zurecht, andere wünschen sich eine andere Farbe, die meisten ärgern sich über das Kabel.

Je nach Geschmack bevorzugen die Musikhörer ein spezielles Klangprofil, einen bestimmten Kopfhörertyp und auf jeden Fall eine bessere Audioqualität.

Mein aufgearbeitetes iPhone kam letztes Jahr nicht mit dem “Hygieneartikel” – das ist gut so! Ich brauche es nicht, da ich Kopfhörer besitze, die ich speziell ausgewählt habe.

Sicher, etwas für die Umwelt zu tun, klingt immer gut.

Und in der Tat hat Apple in dieser Hinsicht einige Ambitionen, zum Beispiel bei erneuerbaren Energien oder recycelten Materialien.

Aber es klingt für mich weit hergeholt, bei den neuen iPhones ohne Preissenkung auf die Stromversorgung und die Kopfhörer zu verzichten, damit weniger Containerschiffe die Weltmeere befahren und damit viel CO2 eingespart wird.

Leider haben die meisten Anwender ihre Schubladen nicht voll mit den neuen, leistungsstarken 20-Watt-Netzteilen – sie waren bei den iPhones noch nie im Lieferumfang enthalten! – sondern mit den alten 5-Watt-Ladegeräten.

Wenn Sie also die Funktion zum Schnellladen nutzen oder mehrere Geräte gleichzeitig aufladen möchten, müssen Sie zusätzliche Geräte kaufen – was nicht sehr nachhaltig ist.

Wenn Sie mich fragen, gibt Apple hier nur der Umwelt die Schuld: Tatsächlich handelt es sich um eine versteckte Preiserhöhung, eine ziemlich freche angesichts der Mondpreise für etwas mehr Speicher auf iPhones.

Die Tatsache, dass Apple für das 20-Watt-Netzteil weitere 25 Euro verlangt, ist meiner Meinung nach empörend.

Was ist mit den zusätzlichen Verpackungen und Ressourcen für Netzteile, die Apple und andere nun produzieren, transportieren und versenden müssen? Werden sie in die Umweltberechnung einbezogen?

Und schließlich in Pro & Contra: Sollte Apple das iPhone öffnen?

Wer hat Recht? Diskutieren Sie mit uns!

So mancher iPhone-Nutzer mag in diesem Punkt durchaus auf Billigteile aus China ausweichen, aber das kann kaum im Interesse von Apple sein.

Schliesslich haben sie oft kein CE-Zeichen und können das teure iPhone sogar beschädigen.

Es mag sein, dass manche Nutzer wirklich keine Kopfhörer und keine Stromversorgung benötigen.

Spätestens aber, wenn sie ihr Gerät wieder verkaufen wollen, werden sie froh sein, wenn sie einen kompletten Lieferumfang haben.

Das macht es viel einfacher, einen neuen Käufer zu finden und verleiht dem iPhone eine längere Lebensdauer.

(thk)…

Share.

Leave A Reply