Polycarbonat-Gehäuse für das Samsung Galaxy S22 werden angeblich zurückgeschickt.

0

Polycarbonat-Gehäuse für das Samsung Galaxy S22 werden angeblich zurückgeschickt.

Im Frühjahr 2022 wird Samsung seine neuen Flaggschiff-Smartphones vorstellen. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Ob die neuen Modelle, die voraussichtlich als Galaxy S22 erscheinen werden, auch technisch überzeugen, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall sind einige neue Gerüchte aufgetaucht. Einem aus Südkorea zufolge wird das Galaxy S22 Ultra mit einer Glasrückseite ausgestattet. Sowohl beim Galaxy S22 Plus als auch beim normalen Galaxy S22 sollen Polycarbonat-Rückseiten zum Einsatz kommen.

Was ist der Grund für diese Strategie? Offenbar hat Samsung ein neues Kunststoff-Herstellungsverfahren eingesetzt, das eine Haptik erzeugt, die der von Glas erstaunlich ähnlich ist. Natürlich ist es im Moment schwer zu sagen, was wirklich stimmt. Außerdem sollen das Galaxy S22 Plus und das S22 mit 6,55 bzw. 6,06 Zoll ein kleineres Display haben als die Vorgängermodelle. Auf der anderen Seite misst das S22 Ultra 6,81 Zoll.

Ebenso ist das Samsung Galaxy S22 Ultra das einzige neue Modell, das ein LPTO-OLED-Display verwendet. Samsung wird höchstwahrscheinlich seinen Exynos 2200-Prozessor mit einer AMD-GPU für die Ultra-Variante paaren, da bereits Berichte über eine Partnerschaft zwischen den beiden Firmen aufgetaucht sind.

Share.

Leave A Reply