Optische Hohlfasern bieten einen Vorteil von einigen hundert Nanosekunden

0

Damit der Aktienhandel noch schneller geht als bei der Konkurrenz, setzen einige Hochfrequenzhändler in den USA jetzt auf eine Technologie, die es schon seit den 1990er Jahren gibt: hohle Lichtwellenleiter.

Jede Nanosekunde zählt beim umstrittenen Hochfrequenzhandel. Branchenvertreter verschaffen sich einen Vorsprung, indem sie ihre Computer so nah wie möglich an die Zentralrechner der Börsen platzieren und Bots programmieren. Einige US-Hochfrequenzhändler nutzen nun einen anderen Weg, um die Übertragungsraten zu erhöhen und die Latenzzeit zu verringern: Sie setzen auf eine neue Generation von Hohllichtleitern.

Mit Luft statt Glas zur schnelleren Leitung

Betrachtungen zu dieser Art von Glasfaserleitung reichen bis in die 1990er Jahre zurück. Statt eines festen Kerns aus Glas, wie er bei herkömmlichen Glasfaserleitungen üblich ist, sind die neuen Glasfaserleitungen innen hohl. Sie haben einfach Dutzende von parallel angeordneten und mit Luft gefüllten Kanälen, die schmaler sind als ein menschliches Haar, so das Wall Street Journal. Da sich das Licht zur Informationsübertragung in Luft schneller bewegt als in Glas, soll die Übertragung in den hohlen Leitungen minimal schneller sein.

Allerdings nimmt der Effekt ab, je länger die Übertragungsstrecke ist. Bei den kurzen Übertragungsstrecken, die von Hochfrequenzhändlern genutzt werden, sollen es einige hundert Nanosekunden, also Milliardstel Sekunden, sein, die mit einer hohlen Glasfaserleitung herausgeschlagen werden können. In diesem Geschäft scheint sich das aber zu lohnen. Denn wie das Wall Street Journal berichtet, sind die Herstellungskosten in den letzten Jahren deutlich gesunken, und die Effizienz der Technologie ist gestiegen.

Bewerbung auch abseits des Aktienhandels

Die Firma OFS Optics, eine Tochter des japanischen Konzerns Furukawa Electric, beschäftigt sich offenbar besonders intensiv mit der Entwicklung von Hohllichtleitern. Ihre Lösung wird nach eigenen Angaben bereits von mehreren Firmen im Bereich des Hochfrequenzhandels eingesetzt. Andere Anbieter sehen die Anwendung der schnellen Übertragungswege aber auch abseits des Börsenhandels, zum Beispiel in Telekommunikationsverbindungen oder 5G-Netzen.

Share.

Leave A Reply