O2 plant auch die Einführung von Festnetztarifen über Kabelanschlüsse von Tele Columbus.

0

O2 plant auch die Einführung von Festnetztarifen über Kabelanschlüsse von Tele Columbus.

O2 verkauft nicht nur Mobilfunktarife, sondern auch Festnetztarife. Und für letztere sollen bald die Kabelanschlüsse von Tele Columbus genutzt werden. Über diese vertreibt das Unternehmen jetzt seine O2 my Home-Tarife. In Deutschland verwaltet Tele Columbus inzwischen 2,4 Millionen internetfähige Kabelanschlüsse. Am 21. Juli 2021 geht das neue O2 Angebot an den Start.

Damit stellt O2 sein Festnetzangebot über eine breite Palette von Technologien bereit, darunter DSL, Kabel, Glasfaser und 4G/5G-Mobilfunk. Durch die Kooperation mit Tele Columbus, die sich bereits an das Vodafone-Kabelnetz angeschlossen hat, wird O2 mehr als 26 Millionen Haushalte mit Festnetzdiensten über Kabelanschlüsse erreichen. Die Netzanschlüsse von Tele Columbus werden zum Vermarktungsstart am 21. Juli 2021 in den O2 Stores und über den Kundenservice buchbar sein.

Die Internet-Tarife von O2 für Zuhause reichen von O2 my Home M mit bis zu 50 MBit/s bis zu O2 my Home XXL mit bis zu 1 GBit/s. Darüber hinaus können ab Herbst in allen O2 Vertriebskanälen Anschlüsse im Netz von Tele Columbus gebucht werden.

O2 plant, die Infrastruktur der Deutschen Telekom zu nutzen, um seine Kunden mit DSL und künftig auch mit Glasfaser zu versorgen. Durch die Partnerschaft mit Vodafone und nun Tele Columbus wird O2 seinen Kunden Internet über Breitbandkabel anbieten. Darüber hinaus erreicht O2 eine Abdeckung durch regionale Netzanbieter wie EWE TEL und wilhelm.tel (Glasfaser) oder das Joint Venture Unsere Gr14ne Glasfaser (UGG).

Share.

Leave A Reply