Neue Karriere für alte Pillen.

0

Dieser Ansatz ist seit etwa acht bis zehn Jahren Standard”, sagt Bernd Ziegler, Experte für Pharmazeutika bei der Boston Consulting Group.

Der große Vorteil ist, dass die Nebenwirkungen der Medikamente bekannt sind.

Studien liegen bereits vor.

Das Risiko eines Misserfolgs ist geringer.

Studien schätzen die Zeit bis zur Zulassung für eine neue Krankheit auf nur drei bis sechseinhalb Jahre im Vergleich zu zehn bis zwölf Jahren für neue Wirkstoffe.

Alte Medikamente in neue Anwendungen zu bringen, gilt als Innovationsautobahn in der pharmazeutischen Industrie.

“Neue Wirkstoffe werden immer sehr breit für verschiedene Indikationen getestet.

Sie werden zunächst für eine nicht allzu grosse Indikation zugelassen, für die es kaum Medikamente gibt.

Also dort, wo der medizinische Bedarf gross ist.

Dann kommen Schritt für Schritt weitere Indikationen hinzu.

Bekannte Medikamente in neue Anwendungen zu bringen, ist eine wichtige und junge Strategie der pharmazeutischen Industrie.

Das datengetriebene System Medizin hilft dabei.

Besonders naheliegend ist der Blick in die bestehende Apotheke bei neuen Krankheiten, für die noch keine Heilmittel zur Verfügung stehen, wie jetzt bei Infektionen mit Sars-CoV-2.

“Das ist einzigartig: Jetzt reden alle über eine Neupositionierung der Medikamente, d.h. über das Aufstellen alter Medikamente gegen neue Krankheiten”, sagt Aris Persidis.

Sein Unternehmen Biovista mit Sitz in Charlottesville, Virginia, setzt sich voll und ganz für diese Strategie ein.

..

Share.

Leave A Reply