Netflix will auch Spiele anbieten.

0

Netflix will auch Spiele anbieten.

Schon einmal hieß es, Netflix erwäge, ein Spieleanbieter zu werden. Nun wird die Sache konkreter. Netflix will als ersten großen Schritt jenseits von TV-Sendungen und Filmen in den Bereich Videospiele expandieren und hat dafür einen ehemaligen Manager von Electronic Arts und Facebook eingestellt. Netflix hat bekannt gegeben, dass Mike Verdu dem Unternehmen als Vice President of Game Development beitreten wird. Zuvor war er Vizepräsident von Facebooks Developer Relations Team, wo er mit Entwicklern zusammenarbeitete, um Spiele und andere Inhalte auf die Oculus Virtual Reality Headsets zu bringen.

Laut Bloomberg werden Videospiele innerhalb des nächsten Jahres auf der Streaming-Plattform von Netflix verfügbar sein. Die Spiele werden wahrscheinlich neben aktuellen Serien als neue Kategorie des Fernsehens debütieren, ähnlich wie es Netflix mit Dokumentationen und Stand-up-Specials gemacht hat. Mal sehen, ob ein Cloud-basierter Spiele-Streaming-Dienst entwickelt werden kann und, noch wichtiger, welche Dienste er anbieten wird.

Amazons Geräte wurden noch einmal gekürzt (Fire TV, Echo, eero, Blink & Kindle)

Share.

Leave A Reply