Netflix-Spiel: Mit der Hilfe von PlayStation ist es möglich.

0

Netflix-Spiel: Mit der Hilfe von PlayStation ist es möglich.

Netflix hat bereits angekündigt, in Zukunft Spiele anbieten zu wollen. TV-Shows und Filme sind nicht das Ende der Fahnenstange. Mit Mike Verdu wurde ein ehemaliger Manager von Electronic Arts und Facebook an Bord geholt, der bei diesen Bestrebungen helfen soll. Er wird nun als Vice President of Game Development den Einstieg des Unternehmens in das Videospielgeschäft leiten.

Dort soll das Cloud-Gaming vorangetrieben werden, wie auch bei anderen Projekten wie Google Stadia. Die Spiele sollen neben aktuellen Episoden als neue Programmkategorie ausgestrahlt werden, ähnlich wie es Netflix mit Dokumentationen und Stand-up-Specials gemacht hat. Es wird erwartet, dass Netflix, im Gegensatz zu anderen Plattformen, die Spiele zeigen wird, ohne zusätzliche Gebühren zu verlangen. Es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass diese als Rechtfertigung für Preiserhöhungen im Allgemeinen verwendet werden.

In der Netflix-App entdeckte Steve Moser einige faszinierende Details. Er stocherte eine Weile im Code herum. Dabei kam unter anderem ein Logo zum Vorschein, auf dem die Worte “Netflix Game” stehen. Ein entdecktes Rendering enthüllte außerdem zwei DualSense-Controller sowie Artwork aus dem Spiel “Ghost of Tsushima.” Weiterhin erwähnt er den Codenamen “Shark”, der höchstwahrscheinlich der interne Arbeitstitel des Projekts ist. Die gefundenen Fotos deuten möglicherweise auf eine Zusammenarbeit zwischen Netflix und Sony hin. Werden in Zukunft auch PlayStation-Spiele in die Netflix-Bibliothek aufgenommen? Immerhin hat Sony mit PlayStation Now bereits einen eigenen Spiele-Streaming-Dienst. Letzterer ist allerdings noch kein großer Verkaufsschlager. Man darf gespannt sein, wann es offizielle Informationen gibt oder ob im Vorfeld weitere Details verraten werden.

Ist es möglich, dass Netflix ein erfolgreicher Spiele-Streaming-Dienst mit einem “All-inclusive-Katalog” wird?

Das Gaming-Feature von Netflix heißt derzeit “Shark” und wird in der iOS-App durch eine Haifischflosse dargestellt. Könnte ein Bild von PS5-Controllern und Sonys Ghost of Tsushima (Director’s Cut erscheint am 20. August) auf eine $SONY-Partnerschaft hindeuten? @HedgeyeComm ist cc’d. pic.twitter.com/FLghlRlu20 $NFLX

15. Juli 2021, Steve Moser (@SteveMoser)

Share.

Leave A Reply