Mozilla Firefox 87.0 ist jetzt für macOS-, Windows- und Linux-Nutzer verfügbar.

0

Mozilla Firefox 87.0 ist jetzt für macOS-, Windows- und Linux-Nutzer verfügbar.

Die Version 87.0 des Firefox-Browsers ist erschienen und bringt einige neue Funktionen mit. Nutzer der Vorgängerversion können sich das Upgrade, das für Windows, macOS und Linux verfügbar ist, ab sofort auf ihre Rechner laden.

Hier die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick:

Beim anonymen Surfen und im “Strict”-Modus von Firefox gibt es nun weniger Probleme mit Webseiten. Das ist SmartBlock zu verdanken, das mit alternativen Skripten dafür sorgt, dass Webseiten korrekt geladen werden.

Um die Privatsphäre des Nutzers noch besser zu schützen, schneidet die neue Standard-HTTP-Referrer-Policy Pfad- und Query-String-Informationen aus den Referrer-Headern ab und verhindert so, dass Webseiten ungewollt sensible Nutzerdaten preisgeben.

In der Seitensuche zeigt die Funktion Alles markieren nun Häkchen neben der Bildlaufleiste an, die mit den Positionen der gefundenen Treffer auf der Seite korrelieren.

VoiceOver, der in macOS eingebaute Bildschirmleser, wird nun vollständig unterstützt.

Zusätzlich zu den neuen Funktionen hat Firefox 87 Sicherheitslücken, die behoben wurden.

Share.

Leave A Reply