Mehr Kameras nutzen iCloud+ mit HomeKit Secure Video

0

Mehr Kameras nutzen iCloud+ mit HomeKit Secure Video

Apple hat auf der WWDC eine ganze Reihe neuer Produkte vorgestellt, was sicherlich daran liegt, dass das Unternehmen eine Vielzahl von Plattformen bedient. Auf eines möchte ich hier aufmerksam machen – nicht weil es in Vergessenheit geraten ist, sondern weil ich es für interessant und hervorhebenswert halte.

Im Herbst wird es als Teil von iCloud+ neue Entwicklungen für Kameras geben, die mit HomeKit kompatibel sind. Sie wissen, dass Sie alle kompatiblen Kameras überwachen und aufzeichnen können, indem Sie sie integrieren. Bislang war die Aufzeichnung in der Cloud jedoch teuer. Derzeit wird eine Kamera mit einem iCloud-Abo von 200 GB unterstützt, maximal 5 Kameras mit 2 TB. Wenn Sie also mit 2 TB Speicherplatz nichts anfangen können, aber drei HomeKit-Kameras zum Aufzeichnen eingestellt haben, sind Sie in einer lächerlichen Situation.

Allerdings gilt dies nur bis zum Herbst, wenn alle Plan-Mitglieder automatisch iCloud+ haben werden. Dann wird das “Kameraproblem” gelöst sein, denn wenn Sie 200 GB iCloud-Speicher abonnieren (50 GB reichen für eine), können Sie bis zu 5 Kameras mit HomeKit Secure Video verwenden; mit dem 2-TB-Abo können Sie eine unbegrenzte Anzahl von Kameras verwenden. Es fallen keine zusätzlichen Kosten an.

Warum ich davon begeistert bin? Ich habe hier Eufy-Kameras, die auf eine microSD-Karte aufzeichnen können, aber auch über HomeKit gesteuert werden können, mit Unterstützung für HomeKit Secure Video. Praktisch alle Assistenten und Systeme sowie HomeKit haben Kameras. Das Problem ist, dass bei der Verwendung von mehr als einem Smartphone als Standortauslöser das Geofencing von Eufy schrecklich ist. Wenn Sie also nicht manuell umschalten wollen und einer microSD-Karte nicht trauen, können Sie alles in HomeKit stecken und sind sicher.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das Geofencing dort funktioniert – und dass die Umstellung der Kameraüberwachung per HomeKit bei mir besser funktioniert als bei anderen Hersteller-Alternativen.

Für mich also definitiv eine tolle Nachricht und nein, man muss nicht unbedingt Kameras von Eufy verwenden, es gibt genug, die in HomeKit und über HomeKit Secure verwendet werden können – Eve oder Logitech – aber die sind auch teurer als die durchaus brauchbaren Indoor-Euy-Kameras.

Share.

Leave A Reply