Kleinere Fehler wurden in Firefox 86.0.1 behoben.

0

Kleinere Fehler wurden in Firefox 86.0.1 behoben.

Mozilla hatte gerade Firefox 86.0, die neueste Version des Browsers, vorgestellt: Neben einem umfangreicheren Cookie-Schutz verfügt er nun über eine mehrfache Bild-in-Bild-Funktion. Dadurch können nun mehrere Videos im PiP-Modus abgespielt werden. Nach einem großen Release gibt es immer auch ein kleineres Update. In dieser Situation wird dann die Version 86.0.1 genutzt, um kleinere Fehler und Schwierigkeiten auszubügeln. Die neuesten ARM-Prozessoren von Apple werden bereits seit Version 84 unterstützt. Hier wurde ein Problem behoben, bei dem Firefox nach einem Standby nicht mehr reagierte. Außerdem wurden Probleme mit dem Fensterfokus und der Handhabung von Tabs behoben. Außerdem behebt das Update einen Fehler, der zum Absturz des Browsers beim Start unter Linux führte. Das Update steht wie gewohnt zum direkten Download zur Verfügung und wird auch über die Programmauswahl für bestehende Anwender verbreitet.

Ein Fehler, der dazu führte, dass Firefox nach einem System-Neustart auf Apple-Silicon-Computern unbrauchbar wurde, wurde behoben (Fehler 1682713) Ein Fehler, der dazu führte, dass Fenster unerwartet den Fokus erhielten oder verloren, wurde behoben (Fehler 1694927) Aufgrund einer falschen Breitenberechnung wurden die Datums- und Zeit-Widgets abgeschnitten (Fehler 1695578) Erweiterungen für die Tab-Gruppen-Verwaltung wurden aktualisiert, um ein unerwartetes Verhalten zu beheben (Fehler 1694699) Ein Fehler, der zum Absturz von Linux-Browsern beim Start führte, wurde behoben (Fehler 1694670)

Firefox 86.0 ist jetzt verfügbar, mit Multi-PiP und anderen Funktionen.

Share.

Leave A Reply