Jeder Fünfte nutzt mittlerweile Live-Sport-Streaming.

0

Jeder Fünfte nutzt mittlerweile Live-Sport-Streaming.

Die Deutsche TV-Plattform hat in Zusammenarbeit mit der GfK eine Umfrage zur Rezeption von Live-Sport in Deutschland durchgeführt. Für die Studie wurden insgesamt 1.000 Männer und Frauen im Alter zwischen 18 und 74 Jahren in der Bundesrepublik Deutschland befragt. Demnach werden Sportereignisse immer noch überwiegend im Fernsehen gesehen, vor allem über “klassische Empfangswege” wie Kabel, Satellit oder DVB-T2. Allerdings wird das Streaming immer beliebter.

Laut der Studie nutzt fast ein Fünftel der Zuschauer (oder 19 %) TV-Apps, um Live-Sportübertragungen zu sehen. Speziell die Rezeption der anstehenden UEFA Euro 2020 war Gegenstand der Befragung. 92 Prozent derjenigen, die die Spiele sehen wollen, planen dies im Fernsehen zu tun.

9 Prozent ziehen es jedoch vor, am Computer oder Notebook zu schauen. Smartphones und Tablets werden voraussichtlich ebenfalls von 5 % der Befragten genutzt. Nur 4 % der Befragten planen den Einsatz von Projektoren, was darauf hindeutet, dass diese noch ein Nischenphänomen sind. Bemerkenswert ist auch, dass 60 % der Befragten angaben, die Spiele mit Freunden oder zu Hause ansehen zu wollen. Im Jahr 2021 sind nur 3 % der Menschen am Public Viewing interessiert. Die Corona-Pandemie ist höchstwahrscheinlich für den Rückgang der Popularität verantwortlich.

Es gibt aber auch Abstinenzler: 28 % der befragten Männer geben an, die nächste Fußball-Europameisterschaft gar nicht zu sehen. Bei den Frauen sind es mit 46% sogar noch mehr. Ich werde mich auch outen, obwohl ich noch nie Fußball gespielt habe.

Wie sieht es bei Ihnen aus? Erkennen Sie sich in den Ergebnissen wieder?

Share.

Leave A Reply