In-App-Käufe sind für WordPress für iOS nicht erforderlich.

0

In-App-Käufe sind für WordPress für iOS nicht erforderlich.

Eine Geschichte machte am Samstag die Runde. Die Macher der WordPress-App planten angeblich, ihre App zu modifizieren, um In-App-Käufe in den Apple App Store zu bringen. Dabei ging es um das kostenlose und das kostenpflichtige Modell von WordPress. Der kostenpflichtige Dienst wurde zwar in der App beworben, konnte aber nur außerhalb der App gekauft werden, was gegen Apples Bestimmungen verstößt. Es scheint jedoch, dass die Situation nun behoben wurde.

Ich habe nicht damit gerechnet, dass der vorherige Tweet außerhalb der WordPress-Community Zugkraft erlangt. Ich bin davon ausgegangen, dass das frühere Urteil endgültig war und dass wir viele der angesprochenen Probleme in den Wochen, in denen die App deaktiviert war, bereits privat diskutiert hatten.

23. August 2020, Matt Mullenweg (@photomatt)

Auch Apple hat eine Stellungnahme abgegeben. Die App ist nun eine kostenlose Standalone-Software, die keine In-App-Käufe erfordert, da der Entwickler die Anzeige von Zahlungsalternativen für seine Dienste aus der App entfernt hat. Wir haben den Entwickler benachrichtigt und entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten, die dadurch entstanden sind.

Die Beseitigung des In-App-Hinweises auf den externen Premium-Dienst sollte hingegen schon vor Monaten geschehen, nicht erst jetzt.

Share.

Leave A Reply