Im Jahr 2020 könnte der App Store von Apple einen Anstieg der jährlichen Einnahmen um 24 Prozent generieren.

0

Im Jahr 2020 könnte der App Store von Apple einen Anstieg der jährlichen Einnahmen um 24 Prozent generieren.

In einer aktuellen Pressemitteilung nennt Apple die Umsatzzahlen, die der hauseigene App Store im Jahr 2020 erwirtschaften könnte. Laut der Pressemitteilung konnte der Konzern den Umsatz über den Store um 24 Prozent steigern, was zu einem Gesamtumsatz von 643 Milliarden US-Dollar führt. Natürlich war die globale Epidemie die treibende Kraft dahinter, ebenso wie die Notwendigkeit, alles so gut wie möglich simulieren zu können.

Aber auch Spiele-Apps wurden im vergangenen Jahr in signifikanter Zahl gekauft, was niemanden überraschen dürfte. Mit Hilfe einer neuen Studie versucht das Unternehmen auch zu erklären, wie es im vergangenen Jahr vor allem kleineren Entwicklerteams und Unternehmen geholfen hat, sich auf dem weltweiten Markt durchzusetzen.

Mehr als 90% des App Stores von Apple besteht aus Apps, die von “kleinen” Entwicklern erstellt wurden, so das Unternehmen. Darunter versteht man Entwickler mit einem Jahresumsatz von weniger als 1 Million Dollar und einer Gesamtzahl von App-Downloads von weniger als einer Million. Die Anzahl dieser Entwickler ist in den letzten sechs Jahren um mehr als 40 % gestiegen, so die Studie.

In ähnlicher Weise sollen mehr als 75 App-basierte Unternehmen laut dieser Studie expandiert haben, unter anderem durch Übernahmen oder Börsengänge. Bumble Inc. mit seiner Dating-App hat bei seinem ersten Börsengang (IPO) im Februar 2,2 Milliarden eingenommen. Apple wirbt natürlich gleichzeitig für seine In-Store-Bezahlmethode. Sie unterstützt mittlerweile über 40 Sprachen, 45 Währungen und fast 200 lokale Zahlungsoptionen, so das Unternehmen.

Share.

Leave A Reply