Honor 50: Die Serie ist zurück mit Google-Diensten.

0

Honor 50: Die Serie ist zurück mit Google-Diensten.

Inzwischen hat sich Honor von Huawei gelöst und ist nun eigenständig. Mit der in China enthüllten und bald auch in Deutschland erhältlichen Honor-50-Serie kommen neue Smartphones auf den Markt. Die wichtigste Neuigkeit für Honor-Fans wurde bereits hier und da erwähnt, jetzt ist sie bestätigt: Honor unterliegt im Gegensatz zu Huawei nicht dem US-Embargo, was bedeutet, dass Google-Apps und -Dienste verfügbar sein werden.

Honor Nummer 50:

Die “echte” Serie wird vorerst in zwei Editionen aufgeteilt: Honor 50 und Honor 50 Pro (es gibt aber noch ein Rebadged-Gerät, das als Honor 50 SE vermarktet wird). Das Honor 50 Pro und das Honor 50 bieten beide ein 120-Hz-Display, allerdings ist das des Honor 50 Pro mit 6,72 Zoll (FHD+ 2676 x 1236 Pixel) etwas größer als das des Honor 50 mit 6,57 Zoll. Beide nutzen einen Qualcomm Snapdragon 778G Prozessor. Das Honor 50 Pro verfügt über einen 4.000-mAh-Akku, der mit bis zu 100 W geladen werden kann, während das Honor 50 einen 4.300-mAh-Akku hat, der mit 66 W geladen werden kann.

Honor 50 Pro Technische Daten:

Zu den vier rückwärtigen Kameras des Honor 50 gehören eine 100-Megapixel-Hauptkamera, eine 8-Megapixel-Weitwinkel-, eine 2-Megapixel-Makro- und eine 2-Megapixel-Tiefenerkennungskamera. Das Honor 50 Pro verfügt über zwei Selfie-Kameras auf der Vorderseite, eine mit einer 12-Megapixel-Ultraweitwinkel-Linse und die andere mit einer 32-Megapixel-Linse. Das Honor 50 ist mit einer einzelnen 32-Megapixel-Kamera ausgestattet.

Es gibt keine Informationen zu den Preisen in Europa, aber ich habe in chinesischen Shops gesucht und gefunden, dass das Honor 50 mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher 348 Euro kostet, während das Honor 50 mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher 387 Euro kostet. Für 477 Euro ist das Honor 50 Pro nur mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher erhältlich.

Share.

Leave A Reply