HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN: Erweitern Sie den Speicher der Playstation 5 und Xbox Series X/S.

0

Aber weder Microsoft noch Sony geben ihren neuen Konsolen mehr Speicher, sie bleiben bei 1 TByte für die Xbox Serie X, nur 825 GByte für die PS5 und magere 512 GByte für die Xbox Serie S.

Jedenfalls, darf man jetzt sagen, dann schließe ich einfach wieder eine externe USB-Festplatte an und habe mehr als genug Platz!

Aktuelle Spiele benötigen enorm viel Platz: Mehr als 100 GByte sind keine Seltenheit und die Nachfrage wächst weiter.

Schärfere Texturen, größere Welten, mehr Inhalte werden in Zukunft wahrscheinlich noch mehr Platz beanspruchen – schließlich will die schnellere Hardware eingesetzt werden.

Die Xbox One X/S und Playstation 5 haben extrem schnelle SSDs, aber es fehlt an Speicherplatz.

Also erweitern Sie ihn, und das müssen Sie berücksichtigen.

Die neue Konsolenarchitektur mit ihren sehr schnellen internen SSDs macht dem Plan jedoch einen Strich durch die Rechnung: Es sind deutlich mehr Fälle zu berücksichtigen als bei der vorherigen Generation.

In dieser FAQ erklären wir, welcher Speicher tatsächlich für welchen Zweck geeignet ist, warum die Speichererweiterung so kompliziert ist und ob der interne Speicher wirklich so schnell ist, wie die Hersteller vorschlagen.

PS5 und Xbox Serie X/S unterstützen weiterhin die Verwendung von externem Speicher über ihre USB 3-Anschlüsse.

Hierfür gibt es keine Spezifikationen, wer will, kann auch eine langsamere HDD oder extrem schnelle SSDs anschließen.

Daher gibt es nur die Möglichkeit, den internen Speicher mit einer SSD zu erweitern.

Hier setzt Microsoft auf ein proprietäres Format, Sony auf das gängige M.

2-Karten.

Damit die Erweiterung reibungslos funktioniert, müssen diese SSDs ausreichend schnell sein.

Die beiden neuen Konsolen verfügen über drei verschiedene Arten von Festspeicher.

Der wichtigste ist der extra schnelle interne SSD-Speicher, der für den Benutzer nicht frei zugänglich oder entfernbar sein wird.

Der Flash-Speicher ist fest mit den Hauptplatinen verlötet.

Welche Arten von Speicher unterscheiden Sony und Microsoft und welche Möglichkeiten der Speichererweiterung gibt es bei Playstation 5 und Xbox Series X/S?

Da die internen SSDs hartgelötet sind, ist ein Wechsel zu einem größeren Modell nicht möglich.

Stattdessen müssen Sie eine Speichererweiterung kaufen.

Für die Xbox Serie X und Serie S gibt es derzeit nur von Seagate eine lizenzierte Erweiterung.

Das proprietäre Kartenformat wird mit einem breiten Anschluss geliefert und kann einfach auf der Rückseite der Konsole eingesteckt werden.

Die Speichererweiterung von Seagate (ab 229,90 €) kann bereits bestellt werden, allerdings nur mit 1 TByte.

Der interne Speicher ist bereits fast voll, wie lässt er sich am besten aufrüsten?

Aber selbst Sony wird nicht einfach die Verwendung einer SSD erlauben.

Stattdessen müssen sie bestimmte Kriterien erfüllen.

Wie Sony dies sicherstellen will, ist noch nicht bekannt.

Es wird keine kompatiblen SSDs auf dem Markt geben, und kein Hersteller hat irgendwelche Modelle angekündigt.

Sony macht noch keine Angaben zu einem möglichen Zertifizierungsprogramm.

PS5-Spieler werden abwarten müssen, der interne Speicher reicht noch für die Starttitel aus.

Die PS5 wird komplizierter sein.

Sie hat ein M.

2-Steckplatz, wie er bei PC-Mainboards üblich ist.

Um darauf zugreifen zu können, müssen die Seitenteile entfernt werden, und schließlich muss die SSD-Karte eingeschraubt werden.

Es werden Formate zwischen 2230 und 22110 unterstützt, wobei 22 für die Breite und 30 bis 110 für die Länge steht.

Kommerziell erhältliche NVMe-SSDs passen prinzipiell und sollten geeignet sein, solange sie PCIe-4 unterstützen.

0 fähig sind und die 5,5 GByte/s des internen Speichers erreichen.

Größere oder kleinere Varianten sind bisher nicht angekündigt worden, und es gibt keine anderen Hersteller.

Laut Microsoft ist dies jedoch prinzipiell möglich und geplant.

..

Share.

Leave A Reply