Google: Am 27. September 2021 beginnt eine fünftägige Anhörung zu einer 4,34 Milliarden Dollar schweren Kartellstrafe.

0

Google: Am 27. September 2021 beginnt eine fünftägige Anhörung zu einer 4,34 Milliarden Dollar schweren Kartellstrafe.

Google wird sich im September erneut einer fünftägigen Anhörung vor der Europäischen Kommission stellen, um zu versuchen, eine kartellrechtliche Strafe in Höhe von 4,34 Milliarden Euro zu kippen, die gegen den Konzern verhängt wurde, weil er angeblich die Marktstärke seines mobilen Betriebssystems Android missbraucht hat, um die damalige Konkurrenz auszustechen. Es ist nicht das erste Mal, dass dem Konzern eine Kartellstrafe angedroht wird, und immer sind es wettbewerbswidrige Verhaltensweisen, die angeführt werden. Die Anhörung wird nun am 27. September beginnen und fünf Tage dauern, was etwas länger ist als frühere Anhörungen, aber immer noch im Rahmen liegt, wie Reuters berichtet.

Bisher hat sich Google noch nicht zu dem Thema geäußert. Die Application Developers Alliance (ADA), die Computer & Communications Industry Association (CCIA) und die Android-Gerätehersteller Gigaset Communications GmbH und HMD Global Oy unterstützen Google, während BEUC, die deutschen Verlagsgruppen VDZ und BDZV, die tschechische Suchmaschine Seznam, die französische Suchmaschine Qwant und die Lobbying-Gruppe FairSerac die Kommission unterstützen.

Share.

Leave A Reply