Fast 50.000 Verstöße gegen die Corona-Regeln im November.

0

Jeder einzelne Verstoß sei ein bedauerliches Zeichen mangelnder Solidarität, sagte Innenminister Thomas Strobl (CDU).

Eine Vielzahl von Verstößen gab es den Angaben zufolge etwa um den so genannten Schwarzen Freitag, auf den viele Unternehmen mit besonders hohen Rabatten werben.

So musste beispielsweise die Polizei in Mannheim eingreifen, nachdem Geschäfte wegen des Kundenandrangs schliessen mussten.

In einigen Faellen bildeten sich Schlangen von bis zu 200 Personen.

Davon waren mehr als 45.000 auf Verstoesse gegen die Maskenpflicht zurueckzufuehren, wie das Innenministerium am Montag in Stuttgart mitteilte.

Allein am vergangenen Wochenende gab es 5600 Regelverstoesse.

Stuttgart (/lsw) – Maske, Distanz und Quarantäne – Im November stellte die Polizei im Suedwesten fast 50.000 Verstoesse gegen die Koronaregeln fest.

Wegen der steigenden Zahl der Infektionen hatte die Landesregierung im Oktober die dritte Pandemiestufe ausgerufen.

Am Montag wurden die Regeln weiter verschärft: Statt der bisherigen zehn dürfen sich ab Dienstag nur noch maximal fünf Personen aus maximal zwei Haushalten treffen.

Auch die Maskenpflicht wird im Dezember ausgeweitet, zum Beispiel auf Arbeitsplätze und vor Geschäften.

Ausserdem wird die Zahl der Kunden im Einzelhandel je nach Verkaufsgebiet begrenzt.

©

Bitte teilen Sie diesen Beitrag auf Facebook mit! Teilen ist liebevoll….

Share.

Leave A Reply