Elektrizität vs. Treibstoff: Wer fährt billiger – Renault Zoe oder Clio?

0

So basiert beispielsweise die fünfte Generation Clio (Clio V), die seit 2019 verfügbar ist, auf der CMF-B-Architektur (Common Module Family), der Vorgänger basierte noch auf der gleichen Architektur (Nissan B-Plattform) wie die Zoe.

Weitreichendere Konsequenzen sind jedoch die Neustrukturierung der Motorenpalette und die Tatsache, dass sich die Ausstattungslinien in einigen Bereichen – trotz gleicher Namen – deutlich unterscheiden.

Schließlich hat Renault gerade die Batterieoptionen reduziert.

Zwar bleiben zwei Größen (41 und 52 kWh brutto) erhalten, doch müssen sich potenzielle Käufer nicht mehr zwischen Kauf und Miete von Batterien entscheiden.

Letztere Option steht nur noch für vorproduzierte Fahrzeuge zur Verfügung.

Bereits seit Anfang 2013 verkauft Renault seinen elektrischen Zoe, der nicht zuletzt dank eines umfassenden Auffrischungskurses im Jahr 2019 sehr beliebt werden dürfte.

In Deutschland ist der Kleinwagen regelmäßig eines der am häufigsten neu zugelassenen Elektroautos und übertrifft in dieser Hinsicht sogar den ähnlich großen Clio mit Verbrennungsmotor.

Doch Renault macht Interessenten den Vergleich nicht so leicht.

Erwerb

Trotz der Kaufprämie ist ein Renault Zoe in der Anschaffung teurer als ein Clio ähnlicher Größe.

Wir zeigen, ob das Elektroauto am Ende immer noch billiger ist.

Renault bietet den Zoe (Test des Renault Zoe R135 50) nicht nur mit zwei Batteriegrößen an, sondern auch in zwei Leistungsstufen (80 und 100 kW) und drei Ausstattungslinien.

Aber nicht jede Kombination ist möglich.

So ist beispielsweise der stärkere der beiden Motoren nur in Kombination mit der großen Batterie und mit den beiden teureren Ausstattungslinien Experience und Intens erhältlich.

Um eine größtmögliche Vergleichbarkeit mit dem Clio V zu gewährleisten, haben wir zwei Zoe Konfigurationen verwendet – eine mit einem 80 kW- und eine mit einem 100 kW-Motor, aber beide mit einer 52 kWh-Batterie und Experience-Ausrüstung.

Zusammen mit dem optionalen Notbremsassistenten, der beim Clio V ein integraler Bestandteil des Experience-Pakets ist, ergibt sich ein Listenpreis von 32.

451 Euro (Renault Zoe R110 50 Experience) oder 33.

426 Euro (Renault Zoe R135 50 Experience).

..

Share.

Leave A Reply