Die Fortsetzung von “Cruella” ist bereits in Arbeit.

0

Die Fortsetzung von “Cruella” ist bereits in Arbeit.

Obwohl ich Emma Stone als Schauspielerin bewundere, schließe ich Disney-Live-Action-Remakes wie “Cinderella”, “Die Schöne und das Biest” und “Der König der Löwen” sofort aus. Bislang hat keines dieser Remakes mein Interesse geweckt. Disney wollte mit “Cruella” die Bösewichtin aus “101 Dalmatiner” in eine tragische Anti-Heldin verwandeln. Mit “Maleficent” wurde eine ähnliche Technik angewandt. Das scheint den Zuschauern zu gefallen, denn hinter den Kulissen wurde bereits mit der Arbeit an einer Fortsetzung begonnen.

So wird erwartet, dass sowohl Regisseur Craig Gillespie als auch Autor Tony McNamara an der Fortsetzung mitwirken werden. Emma Stone wird natürlich wieder in die Rolle der titelgebenden Protagonistin schlüpfen. Wer den ersten Film sehen möchte, kann dies sowohl im Kino als auch auf Disney+ tun. Ähnlich wie bei “Raya und der letzte Drache” oder “Mulan” ist jedoch zusätzlich zu einem Abonnement ein separater Kauf notwendig, um Zugang zum VIP-Zugang beim Streaming-Dienst zu erhalten. Der Zugang zu “Cruella” kostet 21,99 Euro, und man kann ihn beliebig oft anschauen.

Natürlich wird der Film später für alle Abonnenten freigeschaltet – Geduld ist eine Tugend. “Cruella” soll bisher 48,5 Millionen Dollar in den Kinos eingespielt haben. Mitten in einer Pandemie ist das beachtlich. Allerdings behauptet Disney, dass die Premium-Mitgliedschaft bei Disney+ ihnen geholfen hat, eine große Anzahl von Zuschauern zu erreichen. Wie eingangs erwähnt, hält sich mein persönliches Interesse in Grenzen, da ich es lieber sehe, wenn Disney mit frischen Konzepten aufwartet, als wenn bekannte Charaktere eine Verwandlung erfahren.

Wie sieht es bei euch aus? Würdet ihr euch eine Fortsetzung von “Cruella” ansehen, wenn sie gemacht würde?

Share.

Leave A Reply