Die EU-Kommission wird im Herbst eine Gesetzgebung vorschlagen, die ein einheitliches Handy-Ladegerät schaffen soll.

0

Die EU-Kommission wird im Herbst eine Gesetzgebung vorschlagen, die ein einheitliches Handy-Ladegerät schaffen soll.

Seit Jahren gibt es die Forderung nach einem universellen Smartphone-Ladegerät. Laut einer Quelle der WirtschaftsWoche wird die EU-Kommission Anfang September endlich einen Gesetzesvorschlag vorlegen. Während man 2009 noch mit einer freiwilligen Vereinbarung arbeiten konnte, will man nun lieber dem Buchstaben des Gesetzes folgen. Immerhin ist ein Teilerfolg erzielt worden: Gab es früher fast 30 verschiedene Ladegeräte, und fast jeder Handyhersteller hatte seinen eigenen Stecker, so sind es jetzt nur noch drei. Das ist aber aus Sicht der EU-Kommission nicht ausreichend. Letztlich geht es darum, den Elektroschrott zu reduzieren. Immerhin soll die EU jedes Jahr rund 500 Millionen Ladungen importieren.

Viele Gadgets und Hersteller haben bereits auf USB-C umgestellt, und weitere sind auf dem Weg. Apple hingegen weigert sich, sich den USB-Standards (für alle Geräte) zu unterwerfen. Obwohl Apple für seine Konsistenz bekannt ist, verwenden einige seiner Geräte und Zubehörteile jetzt Lightning, während andere weiterhin USB-C verwenden. Das Argument dagegen ist, dass es die Innovation in Gefahr bringt. Das war 2009 eindeutig der Fall, als ein Standard unerreichbar war, aber heute gibt es zweifelsohne ein Gewinnmotiv. Die EU-Kommission wird im dritten Quartal 2020, im Frühherbst, eine entsprechende Empfehlung abgeben. Das Ziel wird dann in irgendeiner Form in der Gesetzgebung kodifiziert werden, was es für Unternehmen wie Apple schwieriger macht, es zu umgehen.

Ich für meinen Teil bin daran interessiert, mehr darüber zu erfahren. Auch, wie sehr man versucht, durch effektive Lobbyarbeit dagegen vorzugehen. Im Grunde möchte ich, dass es konsequenter wird. Die USB-Spezifikationen wurden erst kürzlich aktualisiert, so dass Geräte mit höherem Leistungsbedarf – bis zu 240 Watt – über den PD-Standard (Power Delivery) versorgt werden können, den USB unterstützt. Dieser Standard wird bereits bei einer großen Anzahl von Notebooks eingesetzt. Und ich befolge meinen eigenen Rat und versuche, keine Gadgets zu kaufen, die USB-C nicht unterstützen, selbst wenn es nur die Apple-TV-Fernbedienung ist…

Share.

Leave A Reply