Deutsche Bahnhöfe: Freies WLAN ist stark ausbaufähig

0

Deutsche Bahnhöfe: Freies WLAN ist stark ausbaufähig

Vermutlich hatten sie sich ein bisschen mehr erhofft: Insgesamt 653 von 5400 Bahnhöfen in den USA verfügen über öffentliches WiFi, das sind rund 12 % aller Bahnhöfe. Wie groß die geografischen Unterschiede sind, zeigt sich laut Redaktionsnetzwerk Deutschland: In Hamburg gibt es an praktisch allen Bahnhöfen WLAN, in Berlin dagegen nur an 10 % der Bahnhöfe. In den fünf ostdeutschen Bundesländern haben nur 30 der 1461 Bahnhöfe einen Internetanschluss (2 Prozent).

Im Saarland (1,3 Prozent) und in Rheinland-Pfalz ist die Situation ähnlich unauffällig (1,44 Prozent). Besser sieht es in Hessen und Schleswig-Holstein aus, wo an fast drei Vierteln der Bahnhöfe und Haltestellen öffentliches WLAN verfügbar ist. Das hat der Quelle zufolge einen Grund: Fahrkartenautomaten wurden kurzerhand zu WLAN-Hotspots aufgerüstet. Die Zahlen stammen aus dem Bundesverkehrsministerium und sind das Ergebnis einer Kleinen Anfrage von Cem zdemir, Mitglied der Grünen und Vorsitzender des Verkehrsausschusses.

Ist es wirklich nötig, dass jeder kleine Bahnhof kostenloses WiFi anbietet? Offensichtlich, meint Zdemir. “Egal, ob ich in der Hauptstadt oder in Hintertupfingen bin, ich möchte surfen, twittern oder arbeiten können, während ich an einer Haltestelle auf den Zug warte. Laptops und Lederhosen gehören bei der CSU eindeutig der Vergangenheit an, vor allem, wenn es um die Bahn geht.”

Share.

Leave A Reply