Der Opel Astra Hybrid wurde enthüllt: Bestellungen werden ab Herbst 2021 entgegengenommen.

0

Der Opel Astra Hybrid wurde enthüllt: Bestellungen werden ab Herbst 2021 entgegengenommen.

Ich habe bereits über den neu gestalteten Opel Astra für 2021 gesprochen. Jetzt hat das deutsche Unternehmen weitere Informationen zu den Autos bekannt gegeben. Erstmals wird es einen Opel Astra als Plug-in-Hybrid in zwei Leistungsstufen geben. Außerdem wird es Modelle mit traditionellen Benzin- und Dieselmotoren sowie 6-Gang-Schalt- und 8-Gang-Automatikgetrieben geben. Beim Design setzt man derzeit auf den Opel Vizor, damit sich das Fahrzeug in das restliche Portfolio einfügt.

Der neue Opel Astra wird noch in diesem Jahr als Fünftürer erhältlich sein, die Produktion in Rüsselsheim beginnt noch im Herbst 2021. Dann kann man ihn auch bestellen. Der neue Opel Astra wird allerdings erst ab 2022 erhältlich sein, und man setzt jetzt auf das Intelli-Lux-LED-Pixellicht, das anpassungsfähig ist. Das Lichtsystem besteht aus 168 LED-Elementen. Im Innenraum kommt das digitale Pure Panel mit zwei 10-Zoll-Touchscreens zum Einsatz. Zusätzlich ist die direkte Anwahl von Parametern wie der Klimasteuerung möglich.

Die Vordersitze sind AGR (Aktion Gesunder R14cken e.V.) geprüft. Unterstützt wird der Fahrer durch eine Vielzahl von Technologien, darunter ein Head-up-Display und das teilautonome System Intelli-Drive 2.0 sowie Intelli-View, das eine 360-Grad-Rundumsicht bietet. Die aktuelle Generation der integrierten Infotainmentsysteme kann entweder über den Touchscreen oder per Sprachsteuerung bedient werden. In allen Modellvarianten können kompatible Smartphones mit Apple CarPlay und Android Auto ferngesteuert gekoppelt werden.

Der neue Astra misst laut Opel 4.374 Millimeter in der Länge und 1.860 Millimeter in der Breite. Damit ist der Astra der neuen Generation 4 Millimeter länger als das Vorgängermodell. Der Kofferraum fasst nach Angaben des Herstellers bis zu 422 Liter Gepäck. Die Leistung des Fahrzeugs reicht je nach Variante von 81 kW/110 PS bis 165 kW/225 Pferdestärken. Das Fahrassistenzsystem baut auf den Kameras und Sensoren des Autos auf. Die Multifunktionskamera in der Windschutzscheibe wird durch vier zusätzliche Kameras ergänzt: eine vorne, eine hinten und eine auf jeder Seite des Fahrzeugs. Es gibt fünf Radarsensoren (einen an jeder Ecke und vorne) sowie Ultraschallsensoren vorne und hinten.

Der automatische Geschwindigkeitsassistent hält den Abstand zwischen dem Astra und dem vorausfahrenden Fahrzeug über die vorgegebene Geschwindigkeit hinaus aufrecht, indem er den Astra in die entsprechende Richtung beschleunigt – ohne die eingestellte Geschwindigkeit zu überschreiten. Der neue Astra mit Automatikgetriebe fährt dank der “Stop & Go”-Funktion selbstständig aus dem Stand an.

Der neue Opel Astra wird ab Herbst bestellbar sein, die Auslieferung beginnt Anfang 2022. Zu den Preisen hat der Hersteller noch keine Angaben gemacht.

Share.

Leave A Reply