Der HomePod mini wird künftig den Audio-Rückkanal des Apple TV 4K nutzen können.

0

Der HomePod mini wird künftig den Audio-Rückkanal des Apple TV 4K nutzen können.

Auf Apples Entwicklerkonferenz WWDC gab es viel zu hören. Hardware-Hersteller von Drittanbietern werden zum Beispiel Zugriff auf Apples Siri haben. Zumindest teilweise. Als erstes Produkt wurde der smarte Thermostat von Ecobee vorgestellt, der über Siri gesteuert werden kann. Allerdings ist Siri nicht “drin”, sondern das Thermostat muss seine Befehle an einen HomePod übermitteln, der sie dann ausführt. Nichtsdestotrotz ist das eine tolle Sache.

Ebenfalls cool: Der HomePod mini wird bald als Lautsprecher für den Audio-Rückkanal des Apple TV 4K dienen können (2021). Das Feature ist derzeit als Beta verfügbar und mit Apples großem, aber inzwischen eingestelltem HomePod kompatibel. In Zukunft soll sie aber auch mit dem HomePod mini funktionieren und dafür sorgen, dass ein am eARC-Port angeschlossenes Apple TV 4K (2021) den Ton von Konsolen und Receivern am Fernseher an die kleinen Lautsprecher senden kann. Ob eine kompakte Soundbar leistungsfähiger ist, müssen Sie natürlich selbst entscheiden. Wenn Sie aber mit zwei kleinen HomePod-Minis klarkommen, können Sie sie durchaus nutzen. Zumal sie für deutsche Nutzer ab Herbst noch spannender werden, wenn zahlreiche individuelle Sprachprofile erkannt werden.

Share.

Leave A Reply