Der Entwickler will Linux nativ auf neue Macs mit Apple-Prozessoren bringen.

0

Der Entwickler will Linux nativ auf neue Macs mit Apple-Prozessoren bringen.

Das war ein Kinderspiel: Hector Martin, der Entwickler, der 2016 Linux auf die PlayStation 4 brachte, teilte auf Twitter mit, dass er Linux auf die kommenden ARM-Rechner von Apple portieren will. Über Twitter bat er um Unterstützung, damit er sich dem Projekt widmen kann. Das erste Ziel sei bereits erreicht. Im ersten Schritt will der Entwickler einen Mac Mini kaufen und im Januar 2021 mit der Arbeit daran beginnen – sozusagen “Linux auf ARM.” Er will nach eigenen Angaben sicherstellen, dass das Ganze auch im normalen Leben genutzt werden kann. Martin wird wahrscheinlich eine Menge Arbeit vor sich haben, da er alle Treiber für die Boot-Umgebung sowie die GPU-Architektur implementieren muss. Derzeit kann macOS nur nativ auf Macs installiert werden, die einen Apple-Prozessor haben. Bootcamp steht nicht mehr zur Verfügung.

Das Kick-Off-Ziel wurde erreicht! Im Januar wird https://t.co/RcrmEoRIDN mit der Codierung beginnen.

Bitte spenden Sie weiterhin auf Patreon. Ich kann auf dieser Ebene genug Aufwand in das Projekt stecken, damit es sich lohnt, aber wenn ich es auf Vollzeit ausbauen kann, wird es viel schneller gehen!

1. Dezember 2020 Hector Martin (@marcan42)

Share.

Leave A Reply