DAZN: Die überarbeiteten Preise treten heute in Kraft.

0

DAZN: Die überarbeiteten Preise treten heute in Kraft.

Wir haben vorausgesagt, dass die Gebühren von DAZN im Mai steigen werden. Das Angebot des Anbieters umfasst eine große Auswahl an bekannten und weniger bekannten Sportarten. Kunden zahlen nun 14,99 Euro pro Monat statt bisher 11,99 Euro. Im Vergleich zur Monatsmitgliedschaft kostet das neue Jahresabo 149,99 Euro, man spart also ein wenig Geld. Damit kostet das Jahresabo im Schnitt rund 12,50 Euro pro Monat und damit etwas mehr als der bisherige Monatspreis von 11,99 Euro.

Dafür überträgt DAZN ab dieser Saison 121 der 137 Champions-League-Spiele und 106 Mal die Bundesliga. Neben den einzelnen Spielen werden auch die begleitenden Inhalte zu diesen Events aufgewertet, in der Champions League mit Konferenzen am Dienstag und Mittwoch.

Eine weitere Premiere: Sky-Kunden können ihr DAZN-Abonnement künftig über Sky Q buchen und so alle ihre Lieblingssportarten an einem Ort und auf einer Rechnung sehen: Bundesliga und UEFA Champions League auf DAZN, sowie Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und Formel 1 über ein Sky Sport-Paket – alles auf einer Plattform.

Kunden, die DAZN über Sky bestellen, erhalten auch Zugriff auf die beiden DAZN TV-Kanäle (DAZN1 und DAZN2). Diese werden von allen Sky Receivern, einschließlich Sky Q, Sky+ und der Sky Q Mini Box, unterstützt. Kunden, die das DAZN-Bundle über Sky erworben haben, haben Zugriff auf die beiden linearen DAZN-Kanäle.

DAZN hat sich außerdem die weltweiten Übertragungsrechte an der UEFA Women’s Champions League gesichert und wird ab der kommenden Saison für die nächsten vier Spielzeiten (2021-25) als “Host Broadcaster” der ersten Frauenliga fungieren. DAZN geht außerdem eine Partnerschaft mit YouTube ein, um den Wettbewerb für Fans auf der ganzen Welt für mindestens ein Jahr kostenlos zugänglich zu machen, um den Sport nachhaltig zu fördern.

Share.

Leave A Reply