Das Amazon Fire HD 10 Plus im Test: der nächste Schritt in der Evolution

0

Das Amazon Fire HD 10 Plus im Test: der nächste Schritt in der Evolution

Ende April 2021 stellte Amazon sein neues Tablet Fire HD 10 Plus vor. Das Tablet hat einen MediaTek MT8183 SoC, 4 GB RAM, 32 oder 64 GB Speicherplatz und ein Full-HD-LC-Display (1.920 x 1.200 Pixel). In diesem Testbericht habe ich mir das Tablet angeschaut und mit dem Vorgänger verglichen.

Meine Freundin hat zum Beispiel beim Yoga auf dem Vorgänger von 2019 gerne YouTube-Workouts geschaut. Eine wesentliche Leistungssteigerung sollten Sie übrigens nicht erwarten: Der Prozessor des Fire HD 10 Plus ist der gleiche wie in der vorherigen Iteration. Der verdoppelte Arbeitsspeicher macht sich dagegen deutlich bemerkbar. Das Fire OS läuft immer noch nicht flüssig. Das Wechseln von Apps ist dagegen deutlich schneller.

Technische Daten des Amazon Fire HD 10 Plus

10-Zoll-LCD-Display mit einer Auflösung von 1.920 × 1.200 Pixeln SoC: MediaTek MT8183 Betriebssystem: Fire OS 7, basierend auf Android 9.0 (Octa-Core, 4x 2,0 GHz Cortex-A73 & 4x 2,0 GHz Cortex-A53) Mali-G72 MP3 GPU 4 GByte RAM Speicher: 32 / 64 GByte (erweiterbar) Hauptkamera: 5 Megapixel Frontkamera: 2 Megapixel Schnittstellen: 3,5 mm Audio, Wi-Fi 5, Bluetooth 5.0, USB-C (2.0), microSD Abmessungen / Gewicht: 247 x 166 x 9,2 mm / 468 g Besonderheiten: Stereo-Lautsprecher Preis: ab 179,99 Euro

Für meinen Test stellte mir Amazon ein Exemplar des Fire HD 10 Plus mit 64 GB Speicher ohne Sonderangebote zur Verfügung.

Ausstattung und Verarbeitung

Das Fire HD 10 Plus ähnelt in der Verarbeitung in vielen Punkten den Vorgängermodellen, verwendet aber für die Rückseite eine Soft-Touch-Oberfläche, die sich wertiger anfühlt als das blanke Polycarbonat des Fire HD 10. Im Vergleich zum 2019er-Modell hat sich auch die Position der Frontkamera geändert. War sie bei der letzten Generation im Hochformat oben zentriert, so ist dies nun im Querformat der Fall. Offenbar hat Amazon festgestellt, dass diese Position für Videochats bequemer ist. Dies gilt umso mehr, wenn zusätzlich ein Tastatur-Dock verwendet wird.

Dass Amazon die Hauptkamera auf 5 Megapixel aufgerüstet hat, ist meiner Meinung nach wieder Unsinn. Hier erhöht man die Auflösung von 2 auf 5 Megapixel, während die Frontkamera weiterhin bei 2 Megapixeln bleibt. Meiner Meinung nach wäre es sinnvoller gewesen, die Frontkamera aufzuwerten. Zumindest vermute ich, dass mehr Leute einen Videochat mit dem Fire HD 10 Plus versuchen werden, als mit dem Tablet Fotos über die Rückkamera zu machen… diese Geschichte wird demnächst aktualisiert.

Share.

Leave A Reply