Dank Wasserkühlung kann die Canon R5 längere 8K-Videos aufnehmen.

0

Um die eingefleischten DSLR-Fans von den Vorteilen einer spiegellosen Systemkamera zu überzeugen, hat Canon die R5 um einige bemerkenswerte Merkmale erweitert: Neben dem 45-Megapixel-Vollbildsensor und dem ultraschnellen Autofokus ist vor allem die Fähigkeit der Kamera zur Aufnahme hochauflösender 8K-Videos bemerkenswert.

Canons Systemkamera kann erstaunliche 8K-Videos aufnehmen – bis der Sensor wegen Überhitzungsgefahr abgeschaltet wird.

Eine aktive Kühlung kann dies verhindern.

In dem Video stellt Matt die Möglichkeiten vor: In sehr heißen Umgebungen lieferte die Wasserkühlung mit handelsüblichen PC-Tuning-Komponenten die besten Ergebnisse. Bei moderaten Außentemperaturen reicht ein zusätzlicher Kühlkörper mit angeflanschtem Lüfter aus, um eine unbegrenzte Aufnahmezeit zu erreichen.

Die 8K-Videoaufzeichnung hat nur einen Haken: Aufgrund der hohen Leistungsaufnahme des Sensors in dieser Betriebsart sind die Videosequenzen auf eine Länge von 20 Minuten begrenzt, danach benötigt die Elektronik eine Abkühlzeit.

Die neuere Firmware v1.

1.

11 begrenzt die Aufnahmezeit nicht mehr durch einen Timer, sondern wertet nur noch die Sensortemperatur aus.

Dies brachte Matt von den DIY Perks auf die Idee, den Sensor mit einer aktiven Kühlung auszustatten.

..

Share.

Leave A Reply