“Cyberpunk 2077” – Gameplay-Trailer bietet neue Einblicke – Achterbahnfahrt durch die Dystopie.

0

Nachdem bereits am Mittwoch ein Gameplay-Video mit den (kaum merklichen) Unterschieden auf einer “alten” Xbox One X und der Next-Gen-Konsole Xbox Serie X veröffentlicht wurde, ist der polnische Verlag nun nachgezogen: Die mittlerweile fünfte Episode des Online-Formats “Night City Wire” gibt einen fünfminütigen Einblick in das Gameplay und die Geschichte der sich anbahnenden Dystopie des Spiels.

Als ob die Vorfreude der Fans aufgrund unzähliger verschobener Starttermine bis zur Veröffentlichung von “Cyberpunk 2077” am 10. September nicht schon genug wäre.

Am 10. Dezember entfacht die Entwickler-CD Projekt Red die Vorfreude der Fans mit kleinen und großen Neuigkeiten.

Das Video schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe: Zum einen werden Spielstile, das Geschicklichkeitssystem und die Waffen vorgestellt, zum anderen werden Story-Details der düsteren Zukunftsvision präsentiert.

Es gibt neue Szenen aus Night City zu bestaunen – darunter eine Reise in den Stadtteil Japantown.

In “Cyberpunk 2077” sind Schwimmen und Tauchen ebenso möglich wie der Einsatz verschiedener Waffen.

Dies scheint angesichts der schweren Artillerie notwendig zu sein, die von Cybersoldaten bis hin zu Nuklearsprengstoffen reicht, die von feindlichen Megakonzernen eingesetzt werden.

In den Dialogen hat der Akteur direkten Einfluss auf das Geschehen, wenn auch in einem überschaubaren Rahmen.

Alles ist auch eine Frage des Stils: Held V kann im Charakter-Editor mit detaillierten Anpassungen – seien es Piercings oder Make-up – nach eigenen Vorstellungen modifiziert werden.

“Cyberpunk 2077”: Spielstile und Story-Details
Schickes Outfit oder Achterbahnfahrt?
Vase, WLAN-Router oder UFO: Eindrücke von der PlayStation 5

Darüber hinaus präsentiert der Ausschnitt einen umfangreichen Skilltree.

Obwohl es keine Klassen im Spiel gibt, ist es dennoch möglich, virtuelles Geld in Modifikationen zu investieren, um einen eigenen Spielstil zu kreieren.

Auf diese Weise können Sie als Hacker, Cyberkampfmaschine oder als ausgewogener Allrounder den Gegnern das Leben schwer machen.

Dass Night City alles andere als zimperlich ist, ist seit langem bekannt, aber der Trailer unterstreicht diese Tatsache drastisch.

Sollten nach den Aufrüstungen des Aufbaus noch Guthaben übrig bleiben, können diese für außergewöhnliche Outfits, Fahrzeuge, Konzertbesuche, Romanzen oder eine Achterbahnfahrt ausgegeben werden.

Der Anhänger verrät auch viel über die Hintergrundgeschichte: Nach einer Wirtschaftskrise mit anschließendem Atomkrieg befinden sich die USA im Jahr 2077 im Ausnahmezustand.

Die Umgebung ist völlig gesetzlos, und die Menschen zieht es in eine der letzten großen und überfüllten Metropolen: Night City bietet ein Zuhause für mächtige Unternehmen und avantgardistische Technologien.

Das Chaos auf den Straßen wird nicht gemindert: Skrupellose Politiker, religiöse Fanatiker, Banden und andere finstere Gestalten kämpfen um die Vorherrschaft.

V – eine Figur, die sowohl männlich als auch weiblich sein kann – kann von jeder Fraktion angeheuert werden.

Aber wenn der “Cyberpunk 2077”-Protagonist einen Chip stiehlt, der ihn angeblich unsterblich macht, wird er von verschiedenen Gruppen ins Visier genommen.

Nach einem Unfall setzt V den Chip schließlich selbst ein – und trifft dabei auf den tatsächlich verstorbenen Rockerboy Johnny Silverhand, der von Hollywood-Star Keanu Reeves gespielt wird.

Von nun an muss sich V mit Johnny arrangieren, der sich nicht nur in seinen Kopf setzt, sondern seine eigenen Ziele verfolgt.

(ch)
© 1&1 Post & Medien/teleschau

Bitte teilen Sie diesen Beitrag auf Facebook mit! Teilen ist liebevoll….

Share.

Leave A Reply