Barbie-Video über Rassismus verbreitet sich…

0

Fast 700.

000 Menschen haben sich den fast dreiminütigen Clip inzwischen angesehen.

Darin sprechen die beiden Figuren über konkrete Beispiele von Rassismus aus ihrem Alltag, weisen auf die “Black Lives Matter”-Bewegung hin und erklären, warum es so wichtig ist, seine Stimme gegen Rassismus zu erheben.

Insgesamt wurde der erfolgreiche Anti-Rassismus-Clip in mehr als zwölf Sprachen übersetzt, um Kinder auf der ganzen Welt über das Thema aufzuklären.

Der YouTube-Kanal “Barbie” soll nicht nur junge Mädchen mit unterhaltsamen Vlogs bei Laune halten, sondern auch wichtige Aufklärungsarbeit mit Kindern leisten.

Zuletzt hat die fiktionale Figur, die als Zeichentrickfigur auf der Videoplattform zu sehen ist, wieder einen ernsthafteren Ton angeschlagen und mit ihrer Freundin Nikki über Rassismus gesprochen.

Das Video wurde schnell zu einem viralen Hit.

Als Zeichentrickfigur soll die Kunstfigur Barbie auf YouTube junge Mädchen über wichtige Themen aufklären.

Ein Video über Erfahrungen mit Rassismus erreichte kürzlich Millionen von Benutzern.

Neben verschiedenen Hautfarben ist die individuelle Gestaltung von Haaren, Kleidung und Accessoires das besondere Merkmal der neuen Linie.

Kinder können ihr Spielzeug nach Belieben umgestalten, so dass für ihre Puppen keine Geschlechternormen vorgegeben sind.

© 1&1 Mail & Medien/Nachrichten

Bei Mattel, der Spielzeugfirma, die die Barbie-Puppen herstellt, haben Themen wie Integration und Vielfalt an Bedeutung gewonnen.

Im September letzten Jahres veröffentlichte die Gruppe deshalb ihre erste geschlechtsneutrale Puppenlinie, die Kindern laut einer Pressemitteilung “grenzenlosen Spielspaß” bieten soll.

Barbie: Eingliederung und Vielfalt bei Mattel

Bitte teilen Sie diesen Beitrag auf Facebook mit! Teilen ist liebevoll….

Share.

Leave A Reply