Adaptive Sync wird jetzt in Apple macOS Monterey unterstützt.

0

Adaptive Sync wird jetzt in Apple macOS Monterey unterstützt.

VRR ist bereits unter Windows und auf der Xbox Serie X|S verfügbar. HDMI VRR, AMD FreeSync und Nvidia G-Sync sind die gängigsten Optionen. Über DisplayPort kann Adaptive Sync als Grundlage verwendet werden. Alle diese Ansätze erreichen das Gleiche: Die Grafiklösung und die Bildwiederholraten des Displays werden synchronisiert, um Stottern und Tearing zu verhindern. Jetzt ist auch Apple mit von der Partie: macOS Monterey wird Adaptive Sync haben.

Damit wird macOS ein Stück weit attraktiver für Gamer. Allerdings wird es nicht mit allen Macs kompatibel sein. Adaptive Sync ist mit allen Apple Macs kompatibel, die einen M1-Chip haben. Zusätzlich sollen auch einige Intel-Macs davon profitieren können, was allerdings noch nicht bestätigt ist. Voraussetzung ist außerdem, dass Sie einen Bildschirm mit Adaptive Sync-Fähigkeit angeschlossen haben.

Natürlich sollten in Zukunft auch Apples iMacs und externe Monitore in der Lage sein, Adaptive Sync und VRR zu beherrschen. VRR wäre zweifellos eine wertvolle Ergänzung für das Apple TV 4K, wenn es in Verbindung mit Spielen verwendet wird, die über Apple Arcade verfügbar sind. Da der Mediaplayer jedoch HDMI als Schnittstelle nutzt, müsste Apple von Adaptive Sync über DisplayPort zu HDMI VRR wechseln.

Share.

Leave A Reply