Ab Mitte Juni können Impfnachweise über die luca App gespeichert werden.

0

Ab Mitte Juni können Impfnachweise über die luca App gespeichert werden.

Die häufigste Frage beim Thema Impfnachweis ist in diesen Tagen, wo und wann man ihn erhält. Während einige (unbekannte) Apotheken am Montag mit der Digitalisierung des gelben Impfpasses beginnen, werden Impfstellen und Hausärzte wohl länger brauchen.

Wer in einer Impfstelle geimpft wurde, soll einen Impfpass mit QR-Code für Smartphone-Apps per Post erhalten, sobald die Daten verfügbar sind. Am Donnerstag wurde der digitale Impfpass bekannt gegeben. Nach der Warn-App Corona und der CovPass-App des RKI haben die Autoren der luca-App nun eine Möglichkeit geschaffen, den Impfpass aufzubewahren, so dass er in digitaler Form anstelle eines Impfpasses vorgelegt werden kann.

Um zum Beispiel in einem Restaurant den Impfstatus zu zeigen, wird dies ab Mitte Juni in der App möglich sein. Mit dem Impfpassheft ist das übrigens weiterhin möglich – alles, was Sie über den digitalen Nachweis wissen müssen, haben wir hier zusammengestellt.

Die luca-App ist umstritten (und das nicht ohne Grund). Ich finde es verrückt, wie viel mehr Geld die Bundesländer ausgeben, wenn mit der Corona-Warn-App bereits eine datenschonende (und überlegene) Alternative zur Verfügung steht. Aber das ist jetzt nicht der Punkt, denn es gibt genügend andere Möglichkeiten für den Impfpass.

Das Ganze ist so konzipiert, dass es mit der luca-App genauso funktioniert, also gibt es keinen großen Unterschied. Sofern Sie sich nicht ausschließlich auf die App verlassen, würde ich das nicht befürworten. Der QR-Code des Impfpasses wird auch mit luca gescannt und das digitale Bild in der App gespeichert. Da es sich um das europäische Verfahren handelt, werden neben dem Namen und den Impfungen auch die Geburtsdaten mitgeliefert. Dies sind auch die Informationen, die bei einer Kontrolle erfasst und mit einem Ausweis verglichen werden.

Nach dem Impfpass wollen die Macher von luca auch Negativzeugnisse und Rekonvaleszenzbescheinigungen einbinden. Nach Angaben der Macher wird die App deutschlandweit bereits von 315 Gesundheitsämtern genutzt. Nach Angaben des Unternehmens soll die App von über 230.000 Unternehmen und 15 Millionen Bürgern genutzt werden. Die Möglichkeit, über die Corona-Warn-App luca-Codes einzuchecken, gibt es noch nicht. Zusätzlich zum luca-Code bieten einige Firmen einen Check-in-Code für die Corona-Warn-App an.

Darüber hinaus sind die folgenden Artikel zum Thema lesenswert:

Es ist wichtig, eine digitale Impfbestätigung zu haben… Dieser Artikel wird so bald wie möglich aktualisiert.

Share.

Leave A Reply